Schalke-Trainer Stevens lobt seine „gesamte Mannschaft“

Andree Hagel und Andreas Ernst
Schalke-Trainer Huub Stevens
Schalke-Trainer Huub Stevens
Foto: Getty Images
Nach dem hochverdienten 3:0-Erfolg über Hannover 96 lobte Schalke-Trainer Huub Stevens „auch die, die während der Woche im Training alles geben und nicht so viele Einsatzzeiten haben." Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt - von Klaas-Jan Huntelaar bis Christoph Metzelder.

Gelsenkirchen. Huub Stevens (Trainer FC Schalke 04): „ Ich weiß ja, dass ihr immer über die Torschützen reden wollt. Dennoch: Ein Kompliment dafür, wie wir das erste, aber auch das zweite und dritte Tor machen. Aber der gesamten Mannschaft gebührt ein großes Lob – nicht nur den Spielern, die die Tore erzielen, sondern auch denen, die während der Woche im Training alles geben und nicht so viele Einsatzzeiten haben. Nach dem Spiel in Bilbao mussten wir einige Frische bringen, weil das Risiko sonst zu groß gewesen wäre. Wir sind jetzt für die Europa League qualifiziert. Die Champions League werden wir auch versuchen zu schaffen.“

Horst Heldt (FC Schalke 04): „Wir haben hervorragend gespielt. Es war toll, wie es die Mannschaft hinbekommen hat. Wir konnten den Vorsprung auf den fünften Platz ausbauen, aber es ist noch nichts abgesichert. Wir haben in diesen entscheidenden Wochen noch schwere Spiele. Die vierte Platz ist unser Minimalziel und wir haben nur fünf Punkte Vorsprung. Den kann man in einer Woche verspielen.

Horst Heldt über den Rasen in der Arena: "Der Zustand des Rasens ist nicht zufriedenstellend, wir kennen die Problematik. Er liegt seit November, Dezember drin - und normalerweise hält ein Rasen länger als vier, fünf Monate. Der Rasen bedarf in den kommenden Wochen und Monaten einer gründlichen Sanierung. diese Saison kriegen wir das aber nicht mehr behoben."

Was Horst Heldt über Raúl gesagt hat, lesen Sie hier. Und eine Stellungnahme zur Tim-Wiese-Spekulation gibt es hier.

Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04): „Wir haben sehr viel Druck gemacht und gut nach vorn gespielt. Die ganze Mannschaft hat super gespielt. Aber wir müssen jetzt weitermachen. Nürnberg hat gegen Dortmund und Bayern sehr gut gespielt."

Christoph Metzelder (FC Schalke 04): „Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie trotz der großen Belastung umschalten kann. Wir haben gezeigt, dass wir uns momentan keine Schwäche erlauben.“

Lars Unnerstall (FC Schalke 04): „Ich glaube, dass der Sieg auch in der Höhe verdient war. Es war wichtig, dass wir ohne Fehler gespielt haben. Jetzt geht es nach Nürnberg – das ist immer schwierig –, und dann kommt Dortmund. Aber das werden wir auch hinkriegen.“

Julian Draxler (FC Schalke 04): „Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Wir haben die richtige Antwort auf das Ausscheiden in der Europa League gegeben. Wir haben einen ganz wichtigen Sieg eingefahren, weil wir Mönchengladbach auf Abstand gehalten haben."

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96): „Ich muss mich gar nicht mit langen Reden aufhalten. Die Schalker waren einfach besser. Wir hatten keine Chance, waren absolut chancenlos. Aufgrund der viel robusteren Leistung und der besseren Körpersprache war der Schalker Sieg hochverdient. Wir hatten gehofft, dass wir hier was mitnehmen, aber der Zahn ist uns jäh gezogen worden. Es war ein leidenschaftliches Spiel der Schalker.“