Schalke setzt auf Huntelaar - Torjäger trainiert wieder

Heiko Buschmann (RevierSport)
Wieder im Training: Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (vorn).
Wieder im Training: Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (vorn).
Foto: imago
Klaas-Jan Huntelaar ist nach einer sechswöchigen Verletzungspause ins Mannschaftstraining des FC Schalke 04 zurückgekehrt. Ob der Torjäger im Spiel gegen den HSV schon im Aufgebot steht, ist aber noch offen. "Ich muss schauen, ob das Knie die Belastung aushält", sagte Huntelaar.

Gelsenkirchen. Das macht doch Lust auf das Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr, live in unserem Ticker) gegen den Hamburger SV: Schalke darf auf das Comeback von Torjäger Klaas-Jan Huntelaar hoffen. Am Dienstag hat der "Hunter" erstmals wieder mit der Schalker Mannschaft trainiert. Nach seinem beim 2:1-Sieg im Revierderby am 9. März erlittenen Innenbandteilriss im linken Knie und der mehr als sechswöchigen Pause hat sich Klaas-Jan Huntelaar im Kreise seiner Teamkollegen zurückgemeldet.

Ob der Torschützenkönig der vergangenen Saison am Sonntag im Kader der Königsblauen stehen wird, ist noch nicht gewiss. "Ich muss schauen, ob das Knie die Belastung aushält", sagte der 29-Jährige bei schalke04.de. Sein Ziel ist klar: „Ich will so schnell es geht wieder spielen und der Mannschaft helfen.“

[kein Linktext vorhanden]Bei der 0:1-Niederlage am vorigen Samstag in Frankfurt hatte sein erster Stellvertreter Ciprian Marica einmal mehr enttäuscht. Der zur Halbzeit eingewechselte Teemu Pukki hingegen konnte mit vielen guten Torszenen seine Chance nutzen.

Sorgen um Linksverteidiger Sead Kolasinac

Sead Kolasinac und Marco Höger fehlten am Dienstag beim Mannschaftstraining. Kolasinac absolvierte wegen muskulärer Probleme nur eine Laufeinheit, Höger arbeitete aufgrund einer Knöchelverletzung nur individuell, da er beim Auswärtsspiel in Frankfurt umgeknickt war. Höger kann sich ruhig schonen, da er gegen den HSV gelbgesperrt fehlen wird.