Schalke schützt Wellenreuther - und sehnt sich nach Fährmann

Hatte in Berlin nicht seinen besten Auftritt im Schalker Dress: Timon Wellenreuther.
Hatte in Berlin nicht seinen besten Auftritt im Schalker Dress: Timon Wellenreuther.
Foto: Getty Images
Beim 2:2 in Berlin patzte der 19-jährige Torwart bei beiden Gegentoren. Von Kapitän Benedikt Höwedes gab es auf dem Platz eine Ansage.

Berlin.. Eine Stunde nach dem Schlusspfiff hatte sich Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes beruhigt. "Wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen", sagte Höwedes nach dem 2:2 (1:1) des FC Schalke 04 bei Hertha BSC, als es in der Mixed Zone um die Leistung von Torwart Timon Wellenreuther ging. Der 19-jährige Keeper hatte beide Gegentore mit schlimmen Fehlern verschuldet - und nach dem zweiten eine heftige Ansage von Höwedes kassiert.

Denn es war nicht Wellenreuthers erster Patzer im neunten Profi-Pflichtspiel. Schlecht sah er bei den Gegentoren in Frankfurt (0:1) und gegen Werder Bremen (1:1) aus - im Revierderby bei Borussia Dortmund ging das 0:3 auf die Kappe des Torhüters, als er ein Dribbling gegen Marco Reus versuchte. Ein ums andere Mal segelte Wellenreuther zudem an Flanken vorbei. "Timon", sagte Manager Horst Heldt versöhnlich, "hat weiter unser Vertrauen. So ein Spiel muss man auch mal zugestehen. Die Ballverluste vor den Gegentoren waren auch bitter."

"Wir stehen das alle zusammen durch"

Heldt schonte seinen jungen Keeper. Auch Joel Matip gab sich versöhnlich: "Jeder macht Fehler. Das gehört dazu. Wir stehen das alle zusammen durch. Timon war nicht als einziger auf dem Platz." Lediglich Höwedes wählte einige schärfere Nebensätze: "Vielleicht braucht er ein bisschen Zeit, um darüber nachzudenken. Er weiß, dass er da nicht ganz glücklich ausgesehen hat."

Wellenreuthers Zeit als S04-Profitorwart endet wohl mit dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr, live in unserem Ticker). Womöglich kehrt Ralf Fährmann aber schon dann ins Tor zurück. "Zum Ende der Woche muss man gucken, ob es bei Ralf funktioniert oder nicht. Spätestens nach der Länderspielpause wird es klappen", sagte Heldt. Viele Schalke-Spieler sind verletzt - keinen vermissen die Fans so sehr wie Ralf Fährmann.

 
 

EURE FAVORITEN