Vor Schalke – Manchester City überrascht Tedesco mit erstaunlicher Ansage: „Ob ManCity oder Unterhaching…“

Domenico Tedesco freut sich schon auf das Spiel zwischen Schalke und Manchester City.
Domenico Tedesco freut sich schon auf das Spiel zwischen Schalke und Manchester City.
Foto: imago/Laci Perenyi

Mittwochabend gibt’s hohen Besuch beim FC Schalke. Mit Manchester City ist einer der größten Vereine Europas zu Gast in der Arena.

Domenico Tedesco lässt sich von dem scheinbar übermächtigen Gegner aber nicht beeindrucken. Vor dem Spiel zwischen Schalke und Manchester City sagt der S04-Coach lässig: „Ob wir gegen Hoffenheim, Manchester City oder Unterhaching spielen, ist uns egal. Wir wollen auf uns schauen.“

Schalke - Manchester City: Kracher-Duell am Mittwochabend

Tedesco weiter: „Wir fragen uns: Was sind unsere Stärken? Was sind unsere Prinzipien? Und die berühren wir kaum. Egal wie der Gegner heißt. Das ist wichtig für die Orientierung unserer Spieler.“

Der Trainer des FC Schalke meint aber auch: „Es gibt natürlich auch ein paar Stellschrauben, an denen wir je nach Gegner drehen. Aber welche das im Detail sind, das werde ich vor dem Anstoß natürlich nicht im Detail erläutern.“

+++ FC Schalke 04: Trotz der bitteren Pleite – diese Bilder machen S04 größer als Manchester City +++

Fährmann im Schalker Tor

Eine kleine Überraschung in der Anfangself verriet Tedesco hingegen bereits. Ralf Fährmann wird gegen Manchester im Schalker Tor stehen, obwohl Tedesco vor Wochen erklärt hatte, dass Alexander Nübel die Nummer 1 bei S04 ist.

+++ Leroy Sané stürzt Schalke mit Traum-Freistoß und verrät: Das ging mir beim Schuss durch den Kopf +++

Tedesco erklärt: „Es ist so, dass die Champions League auch ein Verdienst von Ralf Fährmann ist. Er hat sich das in der vergangenen Saison gemeinsam mit der Mannschaft erarbeitet und verdient. Und daher wird Ralf im Tor stehen.“

Oczipka heiß auf ManCity

Auch Bastian Oczipka will sich vom Namen des Gegners nicht einschüchtern lassen. „Manchester City muss erst mal beweisen, dass sie stärker sind als wir“, sagte der S04-Verteidiger: „Wir werden alles dagegen setzen. Es ist für uns ein wenig wie in den Spielen gegen Bayern München, die in der deutschen Liga immer alles dominieren. Wir wollen alles raushauen, wir wollen das Publikum mitnehmen, und dann rechnen wir uns auch Chancen aus.“

+++ FC Schalke 04: Nach Rot gegen Freiburg – saftige Strafe für Suat Serdar! +++

ManCity als willkommene Abwechslung

Für Schalke ist Manchester City eine willkommene Abwechslung zum grauen Liga-Alltag. In der Bundesliga hat S04 in den vergangenen vier Spielen keinen Sieg einfahren können. Nach 22 Spieltagen liegt Schalke mit 23 Punkten auf dem 14. Platz.

 
 

EURE FAVORITEN