Gelsenkirchen

Schalke 04: Schockmoment in der Arena! Plötzlich wurde es still – aus diesem Grund

Im Spiel zwischen Schalke und Mainz gab es einen Notarzteinsatz.
Im Spiel zwischen Schalke und Mainz gab es einen Notarzteinsatz.
Foto: imago images / Pakusch

Gelsenkirchen. Nach einer knappen halben Stunde im Spiel zwischen Schalke und Mainz wurde es plötzlich mucksmäuschenstill in der Arena.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Fans von Schalke und Mainz ihre Teams gewohnt lautstark unterstützt. Doch plötzlich konnten die Zuschauer in der Arena Stecknadeln fallen hören.

Schalke – Mainz: Notarzteinsatz in der Arena

Grund für die Stille war ein Notarzteinsatz in der Südkurve. Dort musste ein Schalker Fan reanimiert werden. Der S04-Anhänger wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Große Geste: Die Fans beider (!) Lager stellten aus Respekt minutenlang den Support ein.

+++ Schalke - Mainz LIVE: Hier alle Highlights des Spiels +++

Der FC Schalke teilte via Twitter mit: „Der Fan, der aufgrund eines medizinischen Notfalls versorgt werden musste, befindet sich auf dem Weg ins Krankenhaus. Der S04 wünscht gute Besserung!“

Nach etwa 15 Minuten nahmen die Anhänger wieder die Unterstützung auf - auch weil Suat Serdar die Schalker in der 36. Minute 1:0 in Führung brachte.

Schalke - Mainz: So lief das Spiel

Schalke und Mainz lieferten sich eine ereignisarme Anfangsphase. In der ersten halben Stunde prägten Fehlpässe und verbissene Zweikämpfe das Bild der Partie. Torchancen? Fehlanzeige!

----------------------------------

Das ist die Bundesliga-Tabelle nach dem Freitagsspiel:

  1. RB Leipzig
  2. Schalke 04
  3. Borussia Dortmund
  4. SC Freiburg
  5. Bayern München
  6. VfL Wolfsburg
  7. Borussia Mönchengladbach
  8. Bayer Leverkusen
  9. Eintracht Frankfurt
  10. Werder Bremen
  11. Fortuna Düsseldorf
  12. Union Berlin
  13. TSG Hoffenheim
  14. FC Augsburg
  15. 1. FC Köln
  16. Mainz 05
  17. SC Paderborn
  18. Hertha BSC Berlin

----------------------------------

Mit dem ersten sehenswerten Angriff ging Schalke durch Serdar in Führung. Mit dem 1:0 im Rücken lief's bei den Königsblauen plötzlich deutlich besser. Die Gastgeber drängten auf das 2:0, mussten sich zur Pause jedoch mit der 1:0-Führung zufrieden geben.

In der zweiten Halbzeit zogen die Schalker sich zunächst zurück und ließen Mainz gewähren. Das nutzten die Gäste eiskalt aus, als Karim Onisiwo (75.) für den FSV ausglich.

In der Schlussphase warf Schalke dann noch mal alles nach vorne. Der Angriffsmut wurde belohnt. In der 89. Minute traf Amine Harit zum 2:1 für die Königsblauen, die dank des Sieges vorübergehend mit Tabellenführer RB Leipzig gleichzogen.

 
 

EURE FAVORITEN