Schalke-Coach Di Matteo setzt trotz Torflaute auf Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar wird für Schalke gegen Wolfsburg spielen.
Klaas-Jan Huntelaar wird für Schalke gegen Wolfsburg spielen.
Foto: dpa
Seit über 1000 Minuten wartet Klaas-Jan Huntelaar auf ein Bundesligator für Schalke. Am Sonntag spielt er trotzdem. Sein Sturmpartner aber fehlt.

Gelsenkirchen. Am Donnerstag deutete sich im Training des FC Schalke 04 etwas Unglaubliches an: Klaas-Jan Huntelaar gehörte im Trainingsspiel nur zur B-Elf! Ein Zeichen für das Auswärtsspiel am Sonntag beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg (17.30 Uhr, live in unserem Ticker)? Trainer Roberto Di Matteo verneinte und gab Huntelaar eine Einsatzgarantie.

"Er wird spielen", erklärte Di Matteo und ergänzte: "Wir versuchen im Training viele Sachen, weil in einem Spiel viel passieren kann." Huntelaar hat in der Bundesliga seit über 1000 Minuten kein Tor erzielt. Auch deshalb führten Di Matteo und der "Hunter" ein langes Gespräch.

Die Huntelaar-Frage hat Di Matteo beantwortet, weitere sind aber noch ungeklärt. Wer bildet die Doppel-Sechs im 4-2-3-1-System? Beim 0:0 gegen Freiburg spielten Dennis Aogo und Marco Höger im defensiven Mittelfeld.

Höger fehlt nun wegen der zehnten Gelben Karte, Aogo spielte als einer der wenigen Schalker ordentlich. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Di Matteo Roman Neustädter für Höger bringt, da Neustädter wie Aogo nur den defensiven Part einer Doppel-Sechs beherrscht. Alternativen: Der zuletzt verletzte Leon Goretzka, Allzweckwaffe Tranquillo Barnetta und Kevin-Prince Boateng, Führungsspieler a. D.

Draxler steht nicht in der Schalke-Startelf

Zweite Frage: Vertraut Di Matteo Max Meyer die Spielmacher-Position an? Meyer hängt ein wenig durch, pausierte zudem Anfang der Woche mit einer Magen-Darm-Grippe. Auch hier wäre Boateng eine Alternative, zudem eigentlich Julian Draxler. Draxlers Startelf-Einsatz schloss Di Matteo am Donnerstag aber aus.

Dritte Frage: Wer vertritt den erkrankten Eric Maxim Choupo-Moting? "Choupo" musste wegen einer Dünndarmentzündung sogar eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Erster Kandidat ist nicht Sidney Sam, der während der Woche erneut angeschlagen fehlte. Leroy Sané - beim 0:0 gegen Freiburg nicht im Kader - rückt zurück ins Aufgebot und wohl direkt in die Anfangsformation.

So könnte Schalke spielen

Fährmann - Höwedes, Matip, Nastasic, Kolasinac - Aogo, Barnetta - Farfan, Boateng, Sané - Huntelaar.

Ersatzbank

Wellenreuther (Tor), Neustädter, Meyer, Uchida, Goretzka, Draxler, Sam.

Es fehlen

Höger (10. Gelbe Karte), Choupo-Moting (Dünndarmentzündung), Fuchs (Magen-Darm-Grippe), Giefer (Adduktorenverletzung), Ayhan (Kapselverletzung), Obasi, Kirchhoff (beide in der Reha)

 
 

EURE FAVORITEN