Gelsenkirchen

Schalke – Dortmund: Das ist die Situation in Schalkes Schrumpf-Sturm

Guido Burgstaller muss im Spiel zwischen Schalke und Dortmund wohl mal wieder von Beginn an ran.
Guido Burgstaller muss im Spiel zwischen Schalke und Dortmund wohl mal wieder von Beginn an ran.
Foto: imago/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Vor dem Derby zwischen Schalke und Dortmund drückt bei den Königsblauen der Schuh nach wie vor im Sturm.

Seit Wochen sind die S04-Stürmer verletzt, angeschlagen oder auf der Suche nach ihrer Form. Auch in der Partie zwischen Schalke und Dortmund muss Trainer Domenico Tedesco auf einige potenzielle Startelf-Kandidaten in der Sturmspitze verzichten.

Schalke - Dortmund: Vier S04-Stürmer fehlen

Schalkes Sportdirektor Axel Schuster erklärt: „Das Derby steht an und alle Spieler wollen spielen. Die medizinische Abteilung würde das auch gerne sicherstellen. Aber leider gibt es drei Spieler, von denen wir jetzt schon sagen können, dass sie nicht dabei sein können.“

Schuster weiter: „Breel Embolo, Mark Uth und Franco Di Santo werden auf keinen Fall spielen können. Bei allen anderen Spielern wird alles gemacht, damit sie dem Trainer am Samstag in einem guten Zustand zur Verfügung gestellt werden.“

+++ Schalke – Dortmund: DAS steht im Derby für S04 auf dem Spiel +++

Trainer Domenico Tedesco fügte später hinzu, dass auch Cedric Teuchert weiterhin fehlen wird.

Embolo kuriert seinen Mittelfußbruch aus, Teuchert befindet sich nach hartnäckigen Problemen mit dem Hüftbeuger in der Reha, und Uth ist nach seiner Muskelverletzung noch lange nicht wieder fit. Di Santos Fehlen hat wohl erneut sportliche Gründe.

+++ Vor Schalke – Dortmund verrät Tedesco: DAS ist der wichtigste Mann beim BVB – und DIESER Spieler ist enorm wichtig für uns +++

Uth braucht noch Zeit

Im Laufe der Woche hatte manch ein Schalker Fan bei Uth Hoffnung geschöpft, weil der 27-Jährige im Training schon wieder ein paar Übungen mit dem Ball absolviert hatte. Auf die Frage, ob Uth schon in der Hinrunde wieder spielen könne, antwortete Schuster: „Da kann man leider noch gar nichts absehen.“

+++ Schalke – Dortmund im Live-Ticker: Hier gibt's alle Infos zum Revierderby +++

Schuster: „Das ist ja leider bei muskulären Geschichten immer so ein Thema. Da hat jeder einen anderen Heilungsverlauf. Wir werden bei Mark kein Risiko eingehen. Stand jetzt würde ich bei der ursprünglichen Vorhersage bleiben, dass es in diesem Jahr wohl eher unwahrscheinlich ist, dass er wieder spielt.“

Wer bleibt dann noch übrig?

Wegen der langen Verletztenliste im Sturm muss Guido Burgstaller derzeit mehr ackern als den Schalkern lieb ist. Denn der Österreicher plagt sich mit Leisten- und Achillessehnenbeschwerden herum und bräuchte mal eine Verschnaufpause. „Wir müssen aufpassen, er hat immer wieder Probleme“, sagte Tedesco schon vor dem vergangenen Spiel in Hoffenheim.

+++ Schalke - Dortmund im Livestream: So einfach geht's +++

Am Mittwoch setzte Burgstaller daher mit dem Training aus. Gegen Dortmund am Samstag wird er dann aller Voraussicht nach wieder von Beginn an auflaufen müssen.

Wer stürmt neben Burgstaller?

In Hoffenheim stand Haji Wright überraschend in der Startelf und spielte an der Seite von Burgstaller im Sturm. Dass der 20-Jährige im Derby erneut von Beginn an spielt, wirkt unwahrscheinlich. Denn in der Partie in Hoffenheim wurde deutlich, dass die Bundesliga für den Jung-Profi noch ein Nümmerchen zu groß ist. „Vielleicht fehlt ihm hier und da noch der letzte Wille und der nötige Glaube, aber er bringt viel mit“, meinte Tedesco.

+++ Sky Go App: Kunden hatten Probleme – jetzt hat der Pay-TV-Sender gute Neuigkeiten für alle Nutzer +++

Gut möglich, dass Steven Skrzybski bei Schalke beginnt. Der Neuzugang von Union Berlin fühlt sich zwar auf dem Flügel wohler, kann aber auch im Sturmzentrum spielen. „Seine Schulterverletzung ist doch nicht so schlimm wie befürchtet“, sagte Schuster: „Ob es für das Derby reicht, werden wir sehen.“

 
 

EURE FAVORITEN