Schalke bietet Marco Höger einen Einjahresvertrag an

Marco Höger verletzte sich im Spiel gegen den Hamburger SV.
Marco Höger verletzte sich im Spiel gegen den Hamburger SV.
Foto: imago
Marco Höger dürfte nach einer Knieoperation wegen Kreuzband-Teilriss bis zum Saisonende fehlen. Trotzdem bekam er von Schalke ein Vertragsangebot.

Gelsenkirchen.. Am Mittwoch wurde Marco Höger von Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg nach seinem Kreuzband-Teilriss operiert - die Saison dürfte für den Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 gelaufen sein. Auf dem Platz hätte sich Höger nicht mehr für die Verlängerung seines auslaufenden Vertrages empfehlen können. Trotz der schweren Verletzung hat Höger aber eine Zukunft bei den Königsblauen: Schalke hat dem 26-Jährigen einen Einjahresvertrag angeboten.

Am Samstagabend hatte sich Höger im Bundesligaspiel beim Hamburger SV (1:0) schwer verletzt. Bereits am Sonntag, so erzählte es Schalke-Manager Horst Heldt, beschlossen Vorstand, Aufsichtsrat und Trainer André Breitenreiter, Höger das Angebot zu unterbreiten. "Wir haben eine Verantwortung für einen Spieler, der für den Verein die Knochen hingehalten hat. Gute Vereine kümmern sich", sagte Heldt. Der Manager sprach mit Högers Berater, Breitenreiter mit Höger selbst. "Marco kann in Ruhe fit werden - deshalb geben wir ihm die Sicherheit", erklärte Heldt. "Wir hoffen alle, dass er wieder gesund wird und uns schnell wieder zur Verfügung steht", ergänzte Breitenreiter.

Auch die Mitspieler dürften sich über die Schalker Entscheidung freuen. Nach dem HSV-Spiel hatte Dennis Aogo betont: "Marco spielt eine wichtige Rolle auf und außerhalb des Platzes." Die ganze Mannschaft sandte mit einem Instagram-Video Wünsche ins Krankenhaus.

EURE FAVORITEN