Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Diese Szene lässt Fans ausrasten und bringt das große S04-Problem perfekt auf den Punkt

Beim FC Schalke 04 läuft es derzeit einfach nicht rund.
Beim FC Schalke 04 läuft es derzeit einfach nicht rund.
Foto: imago/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Im Spiel zwischen Schalke und Leverkusen gab es eine Szene, die den königsblauen Anhang enorm wütend machte.

Es war eine Szene, die auf den ersten Blick unbedeutend schien. Doch sie stellte eindrucksvoll dar, was bei Schalke aktuell schief läuft.

Schalke-Fans schimpfen

Das Ganze spielte sich in der 39. Minute der Partie zwischen Schalke und Leverkusen ab. Die Gäste führten zu diesem Zeitpunkt durch Treffer von Aleksandar Dragovic (26.) und Lucas Alario (35.) mit 2:0.

Die Fans des FC Schalke wünschten sich zu diesem Zeitpunkt nur eines: eine klare Reaktion ihrer Mannschaft.

+++ FC Schalke 04: Ultras Gelsenkirchen mit starkem Video – so wurde die Bergbau-Choreo erstellt! Und so teuer war sie +++

Sané mit dem Pass, und die Schalke-Fans tobten

Doch was musste der königsblaue Anhang sehen? Salif Sané hatte in der eigenen Hälfte den Ball, wollte das Schalker Spiel aufbauen. Aber dem Innenverteidiger fehlten die Anspielstationen, so dass Sané notgedrungen zu Keeper Ralf Fährmann zurückspielen musste.

+++ BVB muss montags spielen, Schalke im Glück - DFL terminiert Spieltage 22 bis 28 +++

Der Pass war noch gar nicht beim Schalker Schlussmann angekommen, da gab es von den Tribünen ein gellendes Pfeifkonzert. Die Fans waren es leid. Seit Saisonbeginn spielt Schalke sich im Vorwärtsgang erschreckend schwach.

Präzision in den Angriffen? Eine Seltenheit! Kreativität im Spielaufbau? So gut wie nie vorhanden! Durchschlagskraft im Offensivspiel? In vielen Spielen ein Fremdwort!

+++ Schalke – Leverkusen: So emotional lief der Bergbau-Abschied +++

Der Frust über diese enttäuschenden Leistungen entlud sich bei den Schalker Fans in genau jener Szene, als Sané keine andere Wahl blieb als den Ball zurück zu seinem Torwart zu passen. Auf den Rängen artikulierten die Fans ihren Unmut mit lauten Pfiffen, im Netz reagierten sie mit einem regelrechten Shitstorm (hier die Einzelheiten).

Schalke zum Abstiegsgipfel nach Stuttgart

Unmittelbar vor Weihnachten ist die Stimmung auf Schalke alles andere als besinnlich. Wenn die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco am Samstag zum Hinrunden-Finale in Stuttgart keine Reaktion zeigen sollte, steht den Königsblauen eine äußerst ungemütliche Winterpause bevor.

 
 

EURE FAVORITEN