Schalke 04: Deshalb warnt Pep Guardiola sein Team vor Königsblau

Vor der Partie Schalke - Manchester City spricht Pep Guardiola seinem Team eine Warnung aus.
Vor der Partie Schalke - Manchester City spricht Pep Guardiola seinem Team eine Warnung aus.
Foto: firo

Manchester. Am Dienstagabend muss Schalke 04 bei Manchester City ran, es geht um den Einzug ins Viertelfinale der Champions-League. Die Briten sind dabei haushoher Favorit – dennoch warnt City-Trainer Pep Guardiola sein Team vor den Knappen.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel erklärt der 48-Jährige, dass seine Mannschaft keinesfalls vor zu viel Selbstsicherheit strotzen dürfe. Er sagt: „Schalke braucht hier nur zwei Tore.“ Aber auch sonst dürfte man sich niemals zu sicher sein, den Sieg einzufahren.

Schalke 04: Pep vergleicht City mit Real und PSG

Das zeige zum Beispiel die vergangene Woche in der Champions-League: Sowohl Real Madrid als auch Paris Saint-Germain waren spätestens nach dem jeweiligen Hinspiel favorisiert, dennoch schieden beide Teams aus.

Das könne auch Manchester City gegen Schalke 04 so ergehen, warnt der Spanier: „Vor einer Woche hätten wir weder erwartet, dass es PSG passieren wird oder Real Madrid.“

--------------------------------------------

Mehr News vom FC Schalke 04:

Schalke 04: Abstiegskampf in der Bundesliga – Spielt Schalke gegen Manchester City nur mit B-Elf? Das sagt Tedesco

Schalke 04: Ärger bei Königsblau! Mark Uth gegen Manchester City wieder nicht berücksichtigt – das sagt Tedesco

FC Schalke 04: Mit diesem Versprechen lockte Königsblau Rabbi Matondo

--------------------------------------------

Schalke 04: Guardiola stellt klar: „In 90 Minuten kann viel passieren“

Zwar sei jedes Spiel anders, „aber das [Aus von Real und PSG, Anm. d. Red.] zeigt uns, dass wir uns nicht zu sicher fühlen dürfen. In 90 Minuten kann eine Menge passieren: ein Platzverweis, ein Tor in der ersten Minute und so weiter. Diese Dinge haben eine Menge Einfluss auf das Ergebnis am Ende.“

Und weiter sagt er: „Das war ein riesiges Ergebnis auf Schalke, so ein Ergebnis auswärts in der K.o.-Runde der Champions-League zu erzielen, gibt einem ein glückliches und sicheres Gefühl. Aber wir müssen hier immer noch etwas abliefern und haben noch einen Job zu erledigen.“

+++ Manchester City - Schalke im Live-Ticker: Gelingt S04 das Wunder in der Champions-League? +++

Titelverteidiger ausgeschieden – noch andere starke Mannschaften im Wettbewerb

Zwar sind weder Schalke noch Manchester City bislang für das Viertelfinale qualifiziert, doch Guardiola wirft bereits einen Blick auf die nächste Runde. Er stellt klar: Nur weil Real Madrid, Champions-League-Sieger der letzten drei Jahre, bereits ausgeschieden ist, ist das Turnier keineswegs leichter geworden. „Es gibt noch unglaublich starke Mannschaften im Wettbewerb“, erklärt der Katalane.

Deshalb gelte: „Man muss träumen, aber auch akzeptieren, dass andere Teams dasselbe wollen.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN