Gelsenkirchen

Schalke 04: Weston McKennie spricht über neues Saisonziel: „Schalke gehört einfach dazu“

Weston McKennie sprach offen über die Schalker Zielsetzung.
Weston McKennie sprach offen über die Schalker Zielsetzung.
Foto: imago images/RHR-Foto

Gelsenkirchen. Wo geht's hin für den FC Schalke 04? Während sich Chef-Coach David Wagner mit einer erneuerten Zielvorgabe für die laufende Saison noch zurückhält, sprechen die Spieler immer offener über die Hoffnungen der Mannschaft.

In einem Interview hat sich nach Ozan Kabak nun auch Weston McKennie zu den Zielen der Schalker geäußert. Der amerikanische Nationalspieler formulierte seine Hoffnung, am Ende der Saison nicht nur im Mittelfeld der Tabelle zu dümpeln, offen.

S04: McKennie sieht Schalke oben

Gegenüber „Bild“ sprach McKennie sogar über die Champions-League. „Wir sind bereit dafür! Die Mannschaft gibt alles, um das wieder zu schaffen“, so der 21-Jährige. „Wenn du schon mal Champions League gespielt hast, willst du unbedingt wieder dahin. Schalke gehört zu diesem Wettbewerb einfach dazu. Ich hoffe, dass wir das in dieser Saison wieder schaffen.“

Ähnlich klang das auch bei Teamkollege Ozan Kabak. „Natürlich ist Schalke eine der großen Mannschaften, die um die Champions-League-Plätze mitspielen kann. Ich habe ein sehr gutes Gefühl.“, sagte dieser schon bei seiner Vorstellung auf Schalke. Kürzlich bekräftigte er: „Ich vertraue unserer Mannschaft und hoffe auf einen Champions-League-Platz.“

Weston McKennie hat zunächst ein Etappenziel vor Augen. „Wir wollen jetzt bis zur Winterpause da oben bleiben, jeder will das Maximum. Ich habe schon vor der Saison gesagt, dass wir es nach Europa schaffen können.“ Er weiß aber auch, was dazu nötig ist: „Wir arbeiten jeden Tag hart dafür“, so der Mittelfeldmann.

----------

Mehr Sport im Westen:

Top-Themen des Tages:

----------

Schalke-Coach David Wagner erinnert derweil regelmäßig an die lange Rest-Saison. Zuletzt mahnte er: „Nach den Erfahrungen der vergangenen Saison tut Demut und Bescheidenheit gut. Gleichzeitig haben wir natürlich den Ansporn, aus dieser Saison das Optimum rauszuholen.“

Wagner machte trotz Rang 3 in der Liga deutlich: „Die Tabelle ist nach 13 Spielen irrelevant.“ Bleibt abzuwarten, wie lange Wagner sich vor einer neuen Zielsetzung windet. Seine Spieler wollen bereits mehr. (the)

 
 

EURE FAVORITEN