Gelsenkirchen

Christian Heidel mit Klartext zu Naldo-Transfer: „Und jetzt werden wir dafür verprügelt“

Schalke-04-Sportvorstand Christian Heidel spricht in Sachen Naldo Klartext.
Schalke-04-Sportvorstand Christian Heidel spricht in Sachen Naldo Klartext.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Der Abgang von Naldo war die Überraschung beim FC Schalke 04 - und beendete das Kapitel um den langsamen Abstieg des einstigen Leistungsträgers.

Erst im Oktober hatte Naldo seinen Vertrag bei S04 bis 2020 verlängert. Doch in dieser Saison saß der Routinier fast nur noch auf der Bank, kam bei Domenico Tedesco kaum noch zum Zug. Trotzdem kam der plötzliche Wechsel zur AS Monaco für viele Fans überraschend und sorgte für Unmut.

+++ Nazi-Skandal um Max Meyer – Ex-Schalker löst mit diesem Foto einen gewaltigen Shitstorm aus +++

Schalke 04: Naldo-Wechsel kam überraschend

Zuletzt überraschte Schalke-Trainer Domenico Tedesco mit der Aussage, er habe selbst nicht mit dem Transfer gerechnet: „Und auch bei der Vertragsverlängerung war es so, dass er sich über die Situation bewusst war, dass er sich logischerweise auch mit allem was wir machen identifiziert hat. Deswegen ist das für uns auch schon sehr überraschend gekommen.“

Nun äußerte sich auch Schalkes Sportvorstand Christian Heidel gegenüber „Sky“ noch einmal ausführlich zur Personalie Naldo. „Wir haben mit Naldo im Oktober den Vertrag verlängert und mit ihm alles bis ins kleinste Detail besprochen. Wir haben ihm gesagt, dass unser Vertrauen in ihn groß ist, dass er auf dem Platz und neben dem Platz wichtig ist.“, so Heidel.

S04-Sportvorstand Heidel sprach mit Naldo bereits über Zeit nach der Karriere

Und weiter: „Aber Fakt ist auch, dass er immer wieder zum Einsatz kommen, aber nicht mehr alle 34 Spiele in der Bundesliga machen wird. Wir haben ihn gefragt: 'Möchtest du das, wirst du das akzeptieren?' Dann sind wir bereit, mit Dir den Vertrag zu verlängern.“

Naldo - das ist seine Bundesliga-Karriere:

  • 2005 bis 2012: Werder Bremen
  • 2012 bis 2016: VfL Wolfsburg
  • 2016 bis 2018: FC Schalke 04
  • Naldo absolvierte insgesamt 358 Bundesliga-Spiele. Mit Claudio Pizarro (460) absolvierte nur ein Ausländer mehr Bundesliga-Spiele

Man habe erst wenige Wochen vor dem Wechsel mit Naldo über die Zeit nach dessen Karriere gesprochen: „Es hat nichts nach einem Wechsel ausgesehen.“

Plötzliches Angebot der AS Monaco

Als Naldos Berater in der Woche vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart anrief um über ein Angebot zu sprechen, habe er erst einmal komplett abgeblockt: „Der Berater sagte dann, dass es Naldos großer Wunsch ist, das Angebot aus Monaco anzunehmen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04: Tedesco freut sich über Rückkehrer – und Heidel reagiert auf Benatia-Gerücht

Schalke-Star Embolo will sich über BVB-Torwart Bürki lustig machen – doch das geht nach hinten los

FC Schalke 04: Domenico Tedesco macht ernst – und sortiert zwei weitere Profis aus

-------------------------------------

Leicht sei ihm die Entscheidung nicht gefallen: „Ich habe zu Naldo noch gesagt: 'Ich weiß, dass wir dafür ohne Ende auf die Fresse bekommen, wir machen es aber für dich.' Und jetzt werden wir dafür verprügelt.“ Streit habe es zwischen den Parteien nicht gegeben. „ Er ist sehr dankbar, dass wir dem Wechsel zugestimmt haben“, so Heidel.

Mit Naldo verlässt in dieser Saison bereits der zweite Schalker Innenverteidiger Königsblau in Richtung Ligue 1. Im Sommer wechselte Thilo Kehrer für mehr als 30 Millionen Euro zu Paris St. Germain. Ob Schalke nun einen Innenverteidiger als Ersatz verpflichtet, wird sich erst noch zeigen.

 
 

EURE FAVORITEN