Gelsenkirchen

Schalke 04: Nach Blitz-Abgang von Naldo – Domenico Tedesco überrascht mit Aussage zum Wechsel

Hat Schalke 04 in Richtung AS Monaco verlassen: Naldo.
Hat Schalke 04 in Richtung AS Monaco verlassen: Naldo.

Gelsenkirchen. Auch wenn es beim brasilianischen Routinier zuletzt nicht mehr ganz rund lief, kam der hastige Wechsel von Naldo zur AS Monaco für viele Schalke-Fans doch überraschend. Kurz und schmerzlos ging Naldo, in der Vorsaison noch gefeierte Stütze der Schalker Abwehr, in die französische Ligue 1.

Im Gespräch mit „Sky“ erläuterte Domenico Tedesco nun seine Sicht der Dinge: „ Es ist alles andere als leicht für uns, weil Naldo auch keiner weggeschickt hat. Er ist mit dem großen Wunsch, sich in Richtung Monaco zu verändern, auf uns zugekommen. Wir haben viele Gespräche mit ihm geführt, letztes Jahr und dieses Jahr und der Klang war eigentlich immer positiv. Grundsätzlich waren wir in jedem Gespräch immer einer Meinung.“ Für Überraschung dürfte bei Schalke-Fans aber eine andere Aussage Tedescos sorgen.

Schalke 04: Tedesco von Naldo-Wechsel überrascht

Demnach hatte Tedesco selbst nicht mit dem Wechsel des Routiniers gerechnet. Schließlich hatten Schalke und Naldo sich erst im Oktober auf eine Vertragsverlängerung bis 2020 geeinigt: „Naldo hat den Vertrag auch dementsprechend verlängert. Das war auch unser Wunsch. Und auch bei der Vertragsverlängerung war es so, dass er sich über die Situation bewusst war, dass er sich logischerweise auch mit allem was wir machen identifiziert hat. Deswegen ist das für uns auch schon sehr überraschend gekommen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04: Domenico Tedesco macht ernst – und sortiert zwei weitere Profis aus

Fans des FC Schalke 04 müssen jetzt ganz tapfer sein: Dieses Bild wird mächtig schmerzen!

FC Schalke 04: Amine Harit reist nicht mit ins Trainingslager

-------------------------------------

Gleichzeitig macht Tedesco gegenüber Sky klar, dass er auf Schalke neue Spieler braucht: „Wir sind uns im Klaren, was wir suchen, auf welchen Positionen wir was machen möchten - auf der Innenverteidiger-Position logischerweise. Es ist auch im offensiven Bereich sicherlich noch ein Wunsch und ein Bedarf da.“

Schalke mit Problemen in der Offensive

Die Offensive war Schalkes größtes Problem in der Hinrunde. Nach 17 Spieltagen hat Königsblau gerade einmal 20 Tore auf dem Konto. Mit 24 Gegentreffern war aber auch die Defensive nicht ganz so stabil wie in der Vorsaison. Zur selben Zeit im Vorjahr hatte Schalke ein Torverhältnis von 28:21.

Der Brasilianer wechselte 2005 zu Werder Bremen und spielte seitdem in der höchsten deutschen Klasse. Zwischen 2005 und 2012 für Werder Bremen, von 2012 bis 2016 für den VfL Wolfsburg und anschließend für Schalke 04. Insgesamt hat Naldo damit 358 Bundesliga-Spiele absolviert.

Naldo verabschiedet sich mit emotionaler Botschaft

Auf Instagram verabschiedete Naldo sich mit einer emotionalen Botschaft vom deutschen Fußball: „Liebe Bundesliga, mehr als 13 Jahre, 358 Spiele und 30.000 Minuten durfte ich ein Teil von dir sein. Das ist fast meine gesamte bisherige Karriere als Profi-Fußballer. Auch wenn es mich jetzt noch einmal in eine andere Liga verschlägt, wird die Bundesliga für immer die Liga bleiben, in der ich meine größten Erfahrungen machen, meine schönsten Erinnerungen sammeln und meine besten Momente als Spieler erleben durfte.“

Zuvor hatte Naldo sich bereits stilvoll von den S04-Fans verabschiedet: „Liebe Schalke-Fans,
mit viel Wehmut, aber noch mehr schönen Erinnerungen muss ich euch mitteilen, dass ich den Verein verlassen und mich in meiner Karriere noch einmal einer neuen Herausforderung stellen werde.“ (fel)

 
 

EURE FAVORITEN