Gelsenkirchen

Schalke 04: Mittelfeld-Ass Goretzka zurück im Training, weiterer S04-Abwehrspieler noch fraglich

Thomas Tartemann
Leon Goretzka mischte am Mittwoch wieder im Schalke-Training mit.
Leon Goretzka mischte am Mittwoch wieder im Schalke-Training mit.
Foto: firo

Gelsenkirchen. Schalke-Star Leon Goretzka hat nach seiner knöchernen Stressreaktion im rechten Unterschenkel wieder mit der Mannschaft trainiert. Der 22-Jährige konnte fast alle Übungen mitmachen und fungierte im Trainingsspiel als freier Mann.

Trainer Domenico Tedesco zeigte sich zufrieden mit Goretzkas Zustand: „Leon hat eigentlich alles mitgemacht, aber in manchen Situationen ein bisschen mit Auge trainiert. Wir haben am Mittwoch noch eine zweite Trainingseinheit im individuellen Bereich.“

Der Schalker Trainer freut sich über die Goretzka-Rückkehr: „Toll, dass er wieder dabei ist.“ Ob es für einen Einsatz am Samstag (15.30 Uhr) im Revier-Kracher bei Borussia Dortmund reicht, lässt sich noch nicht genau vorhersagen. Tedesco: „Wir schauen von Tag zu Tag.“

-------------------------------------

• Mehr S04-Themen:

Ex-Profi des FC Schalke 04 wurde im Fan-Zug gezwungen, „Bier zu trinken“

Schalke-Überraschung Max Meyer: „Wir sind einfach gut drauf"

Das Ende des Fenster-Fluchs - Warum du dir als Schalke-Fan wieder Hoffnung auf die Deutsche Meisterschaft machen kannst

-------------------------------------

Torwart Ralf Fährmann weiß um den Stellenwert, den Goretzka im Schalker Mittelfeld hat. „Ich hoffe, dass Leon bis zum Spiel alle Einheiten mitmachen kann. Bei ihm muss man jetzt die Entwicklung von Tag zu abwarten.“

Der zum Verteidiger umgeschulte Franzose Benjamin Stambouli musste am Mittwoch etwas kürzer treten. Stambouli konnte wegen eines Pferdekusses im Oberschenkel nur eine lockere Laufeinheit absolvieren. Bis zum Dortmund-Spiel soll der Defensivmann aber wieder rechtzeitig fit werden.