Gelsenkirchen

Schalke 04: Mit DIESEN Worten lobt Trainer Wagner zwei Ex-Sorgenkinder

Im Schalker Mittelfeld überzeugten zwei Ex-Sorgenkinder.
Im Schalker Mittelfeld überzeugten zwei Ex-Sorgenkinder.
Foto: imago images / Jan Huebner

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 erlöste sich im Samstagsspiel gegen Hertha BSC Berlin selbst von einem Heimfluch. Mehr als acht Monate lag der letzte Heimsieg in der Bundesliga zurück. Auch durch doppelte Schützenhilfe der Berliner schafften die Knappen dann in der eigene Spielstätte einen souveränen 3:0-Heimsieg.

Nach dem Spiel hatte S04-Trainer David Wagner nichts zu kritisieren. Er verteilte viel Lob für seine Akteure und hob dabei mit Amine Harit und Omar Mascarell zwei ehemalige Sorgenkinder der Blau-Weißen besonders hervor. Beide waren wichtige Faktoren beim Schalker Sieg.

Wagner lobt Schalke-Motoren Harit und Mascarell

Über Amine Harit, der durch einige disziplinarische Fehltritte auffällig geworden war und dessen fußballerische Qualität und Konzentration auch unter seinem Unfall mit Todesfolge in der Heimat zu leiden hatte, sagte Wagner: „Alles, was über ihn gesagt und geschrieben wurde, kann ich nicht bestätigen. Amine arbeitet hervorragend.“

----------

Mehr Sport-News:

----------

Omar Mascarell erhielt ebenfalls ein ausgezeichnetes Zeugnis vom Coach: „Ich glaube, das der Wille, Einsatz bei ihm nie gefehlt hat“, widerspricht Wagner Mascarells Kritikern. Der Mittelfeldmann, der im Jahr 2018 für 10 Millionen Euro von Real Madrid verpflichtet wurde, soll zwischenzeitlich sogar wieder vor dem Absprung bei den Knappen gestanden haben.

Wagner glaubt, die Gründe dafür zu kennen. „Omar kam in eine Mannschaft, wo es einfach nicht so funktioniert hat. Wenn du dann als neuer Spieler dazukommst, dann macht es das nicht einfacher. Er hat von Tag eins hier mit angepackt.“ Gegen die Hertha habe es Mascarell dann ebenfalls „fantastisch gemacht“. Sowohl Harit als auch Mascarell haben sich zum Motor des Schalker Spiels entwickelt. (the)

 
 

EURE FAVORITEN