Mit DIESER Aussage sorgt Mesut Özil bei den Schalke-Fans für Unmut!

Mesut Özil polarisiert. Jetzt sorgt er bei den Fans des FC Schalke 04 für Unmut.
Mesut Özil polarisiert. Jetzt sorgt er bei den Fans des FC Schalke 04 für Unmut.
Foto: imago images/PA Images

Mesut Özil polarisiert. Abseits wie auf dem Feld. Nun hat der gebürtige Gelsenkirchener bei den Fans seines langjährigen Vereins Schalke 04 für Kopfschütteln gesorgt.

In einer Fragerunde verriet Mesut Özil, welche Mitspieler die besten waren, mit denen er je gespielt hat. Dabei ist eine Position besonders brisant besetzt.

Schalke 04: Kein Platz für S04- und Weltmeisterkollegen

Die sozialen Netzwerke sind für die Fans der großen Fußballstars eine einfache Möglichkeit, um einen Einblick in das Leben ihrer Lieblinge zu bekommen oder mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Besonders schön ist es dann sogar, wenn man eine Antwort bekommt.

Diesen Traum erfüllte Mesut Özil seinen Followern nun in einer Fragerunde auf Twitter, bei welcher er allerhand Details über sich und seine Karriere ausplauderte. Besonders eine Antwort wurde heiß diskutiert – und zwar die auf die Frage nach seiner Traumelf.

Özils Antwort: Im Tor Real-Legende Iker Casillas. Für die Abwehr benannte er Philipp Lahm, Sergio Ramos, Jerome Boateng und Marcelo. Im Mittelfeld gab er sich ganz bescheiden. Statt sich selbst, nominierte er lieber Xabi Alonso, Santi Cazorla, Angel di Maria, Kaka und Cristiano Ronaldo. Die Sturmspitze seiner Traumelf bildet Karim Benzema.

Besonders brisant: In Özils Elf findet Manuel Neuer keinen Platz. Mit dem Weltklasse Torwart spielte Özil zunächst beim FC Schalke 04 zusammen. Mit der Nationalmannschaft wurden sie 2014 sogar Weltmeister.

Zugegeben, Casillas war seinerzeit ebenfalls ein absoluter Star-Keeper. In Madrid genießt „San Iker“ bis heute Legendenstatus. Bei den Madrilenen spielte er 16 Jahre lang von 2010 bis 2013 zusammen mit dem Deutschen. In dieser Zeit gewann Real Madrid jeweils einmal Liga und Pokal.

+++ Beim FC Schalke 04 verrät Wagner: DARUM ist Fährmann die Nummer 1 +++

Darüber hinaus holte Casillas zahlreiche weitere Titel. Unter anderem zwei Mal die Europa- sowie einmal die Weltmeisterschaft mit Spanien. Auch den Titel des Welttorhüters schnappte er sich einmal mehr als Manuel Neuer.

Özil-Elf: Real dominiert

Die Wahl, die Mesut Özil getroffen hat, ist also durchaus vertretbar. Einige Fans nahmen es ihm dennoch übel, dass er Neuer einfach überging. Auch ansonsten sorgte seine Auswahl für einige Diskussionen.

----------

Weitere News zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Ex-Stürmer schießt deutlich gegen die Knappen – „Zu wem soll ein Kutucu aufschauen?“

Sky: Nächster TV-Hammer offiziell! Gleich zwei Ex-Schalker werden Experten

FC Schalke 04: Das musst du als Dauerkarten-Besitzer jetzt wissen

----------

Besonders auffällig war, dass Özil mit Cazorla lediglich einen Arsenal-Kollegen aufstellte. Trotz seiner sieben Jahre im Verein, scheint die Zeit in London keine allzu großen Erinnerungen zu hinterlassen.

Özil teilt gegen Erzrivalen aus

Auch ansonsten war Özil in Plauderlaune und teilte nebenbei auch noch gegen Arsenals Erzrivalen Tottenham aus. Auf die Frage ob er lieber zu den Spurs gehen oder seine Karriere beenden würde antwortete Özil: Wenn ich eine Titel will, sollte ich dorthin gehen. Mit Arsenal gewann er immerhin den englischen Pokal. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN