Gelsenkirchen

Schalke-Trainer Baum macht knallharte Ansage: „Wird hier nicht mehr spielen“

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Die Krise auf Schalke spitzt sich immer weiter zu. Nach mittlerweile 24 sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge haben die Verantwortlichen die Reißleine gezogen und drei Spieler suspendiert.

Schalke-Trainer Manuel Baum steht voll hinter den Maßnahmen, selbst wenn dem Kader dadurch vermeintlich Qualität abgeht. Den verbliebenen Spielern machte der Coach jetzt eine knallharte Ansage.

+++ Schalke 04: Gänsehaut-Video! Fans rühren zu Tränen – selbst BVB-Anhänger lässt es nicht kalt +++

Schalke-Trainer Baum spricht Klartext: „Wer das tut, wird hier nicht mehr spielen“

Amine Harit, Nabil Bentaleb und Vedad Ibisevic: Sie alle dürfen seit dieser Woche nicht mehr mit der Mannschaft mittrainieren. Denn mit dem Rücken zur Wand braucht das Schlusslicht der Liga vor allem Zusammenhalt.

Die Botschaft des Schalke-Trainers an sein Team ist vor dem Duell gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr) mehr als deutlich. „Kein Spieler darf sein Ego über die Mannschaft stellen. Wer das tut, wird hier nicht mehr spielen“, so Manuel Baum am Donnerstag und weiter: „Es wird keiner mehr auf dem Platz stehen, der halbherzig auf dem Platz rumkickt und den Ernst der Lage nicht erkannt hat.“

--------------------

Mehr Schalke-News:

Schalke 04 sucht dringend nötige Verstärkung – Berater bestätigt Kontakt zu diesem Youngster

Schalke 04: Jochen Schneider mit radikaler Ansage – „Wir haben es verdient, auf die Fresse zu kriegen“

Schalke gehen die Angreifer aus: Nach Ibisevic-Rauswurf und Paciencia-Verletzung fehlt auch ER im Training

--------------------

Baum zum Brandbrief der Schalke-Fans: „Fair, ehrlich und verständnisvoll“

Eine Ansage, die den Fans des FC Schalke 04 gefallen dürfte. Nach den Chaos-Tagen hatte der einflussreiche „Supporters Club“ das Team in einem emotionalen Brief daran erinnert, was auf Schalke wirklich zählt. Hier erfährst du alles zum Brandbrief des Schalker Fanclubs >>>

Die Botschaft ist an Manuel Baum nicht vorbeigegangen. Er habe den Brief nach eigenen Aussagen mehrfach durchgelesen und fand die Worte „fair, ehrlich und verständnisvoll“. Das Trainerteam sehe die Probleme genau in den Bereichen, die der „Supporters Club“ bemängelt hat.

Schalke-Trainer Baum fordert Herzblut

Dass die Mannschaft nominell durch die Suspendierungen an Qualität verloren habe, sei zweitrangig. „Das alles Entscheidende ist, dass wir jetzt elf Spieler auf dem Platz haben, die mit Herzblut dabei sind und immer Vollgas geben“, sagte Baum. Das sei wichtiger, als eine „Ansammlung hochqualitativer Spieler, die nur für sich arbeiten“, so der Schalke-Trainer.

+++ FC Schalke 04: Nächste Hiobsbotschaft! Pechsträhne vor Gladbach-Spiel reißt nicht ab +++

Auch in der Kabine seien die Entscheidungen in dieser Woche wohlwollend aufgenommen worden: „Auch die Mannschaft war froh, dass die Entscheidungen so getroffen worden sind.“

Chance für die jungen Wilden?

Weil den Schalker Trainer zusätzlich zur Unruhe noch Verletzungssorgen plagen, habe er in dieser Woche intensive Gespräche mit Norbert Elgert, Gerald Asamoah und Huub Stevens geführt. Das Ziel: junge, hungrige Nachwuchskicker identifizieren, die den Profis weiterhelfen können.

Schlägt jetzt also die Stunde der jungen Wilden auf Schalke? Wer jetzt im Fokus steht, erfährst du hier >>> (ak)

 
 

EURE FAVORITEN