Gelsenkirchen

Schalke 04: Lahm-Berater Roman Grill verklagt Königsblau - wegen Markus Weinzierl

Foto: firo

Gelsenkirchen. Nicht nur sportlich könnte es für den FC Schalke 04 besser laufen, jetzt steht dem Verein auch noch eine Klage ins Haus: Wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet, verklagt Spielerberater Roman Grill die Königsblauen.

Grund sei die Verpflichtung von Ex-Schalke-Trainer Markus Weinzierl, der 2016 als Trainer nach Gelsenkirchen gekommen war.

Dafür möchte Grill, der unter anderem auch Philipp Lahm berät, jetzt eine Vermittlungsgebühr vom Klub, die er in der Vergangenheit noch nicht bekommen haben soll.

--------------------------------

Mehr News vom FC Schalke 04:

--------------------------------

Schalke-Manager Christian Heidel bestätigt Klage

Auf Nachfrage der „FAS“ bestätigt Schalke-Manager Christian Heidel den Streit und erklärt: „Sonst kriegt er auch nichts von uns. Also muss er uns mal verklagen, das macht er jetzt, Dann wollen wir mal sehen, wer Recht hat. Mehr habe ich zu dem Fall und zu der Person nicht zu sagen.“

Markus Weinzierl war von 2016 bis 2017 als Trainer beim FC Schalke 04 tätig. Nach nur einem Jahr trennte sich der Verein vom 43-Jährigen, der jetzt den VfB Stuttgart trainiert, und verpflichtete Domenico Tedesco.

Der Vertrag Weinzierls bei den Knappen wurde nach zähen Verhandlungen allerdings erst im Sommer dieses Jahres aufgelöst. Die Abfindung soll bei 1,5 Millionen Euro liegen. Weinzierl steht mittlerweile nicht mehr bei der Agentur von Roman Grill unter Vertrag. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN