Schalke-Fans entrüstet: Meint Ex-Trainer Ralf Rangnick diesen Spruch wirklich ernst?

Mit einer Aussage bei einem Fan-Treffen überrascht Ralf Rangnick zahlreiche Schalke-Anhänger.
Mit einer Aussage bei einem Fan-Treffen überrascht Ralf Rangnick zahlreiche Schalke-Anhänger.
Foto: Imago/ Bildmontage: DER WESTEN

Leipzig. Zwei Mal führte Ralf Rangnicks Weg als Trainer zum FC Schalke 04: 2004 und 2011. In seiner ersten Amtszeit bei den Knappen erreichte er in 65 Spielen den bemerkenswerten Punkteschnitt von 1,92. Er ist damit der erfolgreichste Trainer in der S04-Geschichte!

+++ Ex-Schalke-Skandalnudel Donis Avdijaj mit nächstem Eklat – nun drohen ernste Konsequenzen +++

Zum Vergleich: Seine beste Saison, bezogen auf den Punkteschnitt, feierte er als Trainer bei RB Leipzig 2015/16 mit 1,94.

Bei den Schalker Anhängern ist Rangnick daher positiv im Gedächtnis geblieben. Unvergessen bleibt seine Ehrenrunde 2005, nachdem die Fans ihren Unmut gegen Vorstand und Mannschaft lautstark kund getan hatten. Zwei Tage später wurde Rangnick beurlaubt.

Schalke 04: Ragnick überrascht mit Fan-Aussage

Daher überrascht ein Satz umso mehr, den der aktuelle Coach und Sportdirektor der Leipziger am Montag von sich gab. Bei einem Treffen mit Fanvertretern gestand er: „Unsere Fans haben ein feines Gespür für die Phasen im Spiel, in denen wir besonders Unterstützung brauchen. Und genau dieses Miteinander sollten wir uns unbedingt bewahren.“

------------------------------------

Mehr Schalke-Themen:

-------------------------------------

Weiter wird er in der Leipziger Volkszeitung zitiert: „Ich war schon bei einigen Vereinen tätig und kann und muss einfach festhalten, dass ich eine derart enge Verbindung zwischen Mannschaft und Fans noch nicht erlebt habe.“

Dies begründet er darauf, dass der junge Verein mit seinen Fans wachsen konnte. Neben Schalke trainiert Rangnick ebenfalls Traditionsvereine wie Hannover 96 un den VfB Stuttgart. In Leipzig arbeitet Rangnick seit 2015 in wechselnden Rollen, aktuell als Trainer. Kommende Saison wird aber Julian Nagelsmann übernehmen, Rangnick kehrt dann wieder ausschließlich auf seinen Posten als Sportdirektor zurück.

Schalke-Fans reagieren mit Spott

Die ungehaltenen Kommentare vieler Schalke-Anhänger ließen nicht lange auf sich warten.

„Wie kann man sich mit einer solchen Lüge nur einschleimen wollen! Selbst RB Fans wissen das die Aussage Quatsch ist!“, poltert ein Fan bei Twitter. Ein anderer nimmt die Aussage mit Häme: „Je weniger Fans man hat, umso einfacher lässt sich wahrscheinlich eine Bindung herstellen. Also vollkommen korrekt!“

Was Rangnick zu der Aussage bewegt hat, hat er noch nicht weiter erläutert.

 
 

EURE FAVORITEN