Veröffentlicht inS04

Schalke 04: Fan räumt seinen Schrank auf – und macht DIESE unglaubliche Entdeckung

schalke-shirt-retro.jpg
Ein Schalke-Fan machte in seinem eigenen Kleiderschrank eine unglaubliche Entdeckung. Foto: imago images / Jan Huebner - Twitter / PGrontzki

Für den FC Schalke 04 könnte es seit Jahren besser laufen, nach der vergangenen Saison blicken viele Fans wieder einmal voller Pessimismus auf die neue Spielzeit. Da hilft es dem einen oder anderen Fan, zur Abwechslung einmal in guten Erinnerungen zu schwelgen.

So geht es wohl auch Twitter-User und Schalke-Fan „PGrontzki“, der beim Aufräumen seines Kleiderschranks zufällig auf etwas stieß, dass wohl besser als gedacht zur aktuellen Situation seines Herzensklubs passt – obwohl es schon mehr als 25 Jahre alt ist.

Schalke-Fan findet Retro-Shirt aus den 90ern

Was bei der Aufräum-Aktion auftauchte war nämlich ein echtes Malocher-Oberteil.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zu sehen: Ein Bergmann mit Grubenhelm und Werkzeug, der mit dem Daumen nach oben zeigt. Dazu ein im Tornetz zappelnder Ball. Über dem Bild prankt der Schriftzug: „Attacke Schalke Glückauf“. Darunter steht der Spruch: „Jetzt gehts rauf!“

———-

Mehr Bundesliga-Themen:

———-

Der Spruch scheint auf Schalke immer eine gewisse Aktualität zu haben. Zwar stammt das T-Shirt offenbar aus der Saison 1990/91 (Schalke schaffte damals als Meister der zweiten Liga den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga), doch das Auf und Ab, das den Verein seit jeher prägt, macht das Fan-Oberteil zu einem zeitlosen Klassiker.

In dieser Saison will Schalke abermals unter Beweis stellen, dass sich seit der verkorksten letzten Saison einiges bei den Königblauen verändert hat. Diesmal soll der Neustart mit Trainer David Wagner und Sportvorstand Jochen Schneider am Ruder aber wirklich klappen. Gegen Borussia Mönchengladbach können die Königsblauen ihren Veränderungswillen erstmals wieder unter Beweis stellen. (the)