Schlägerei bei Schalke-Spiel in München: Das war der Auslöser

Rund um das Duell Schalke gegen Bayern kam es zu einer Reihe von Auseinandersetzungen.
Rund um das Duell Schalke gegen Bayern kam es zu einer Reihe von Auseinandersetzungen.
Foto: firo

München. Auf dem Platz verlor Schalke 04 gegen Bayern München am Samstagabend mit 1:3.

Rund um die Partie hatte die Polizei einiges zu tun. Vor dem Spiel soll es zu einem verbalen Streit zwischen Schalke-Fans am U-Bahnhof Fröttmaning gekommen sein, so die Abendzeitung unter Berufung auf die Polizei. Als die Beamten schlichten wollten, wurden sie von einem Schalker Anhänger angegriffen. Die Beamten nahmen ihn fest.

Schalke-Fan wird Schal geklaut - dann kommt es zur Prügelei

Auf dem Weg zur Allianz-Arena kam es dann zu einer Prügelei zwischen Fans der Bayern und Schalke 04. Grund war wohl der Raub eines Fanschals durch einen Bayern-Fan.

Die Polizei konnte die Lage beruhigen. Dabei sprang ein Anhänger einem Polizisten in den Rücken. Er wurde festgenommen.

+++ Ex-Schalke-Skandalnudel Donis Avdijaj mit nächstem Eklat – nun drohen ernste Konsequenzen +++

Mehrere Anzeigen durch Polizei

Es kam laut Polizei zu Anzeigen wegen Drogendelikten, Körperverletzung und Beleidigung gegen mehrere Personen.

------------------------

Schalke-Top-News:

------------------------

17 Festnahmen

Auch nach dem Spiel blieb die Stimmung angespannt. Schalke- und Bayern-Fans lieferten sich eine Prügelei, ein Beamter ging dazwischen und stürzte. Er verletzte sich leicht.

Insgesamt, so die Abendzeitung, bilanzierte die Polizei 17 Festnahmen - unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch.

 
 

EURE FAVORITEN