Gelsenkirchen

Schalke 04: Ärger bei Königsblau! Mark Uth gegen Manchester City wieder nicht berücksichtigt – das sagt Tedesco

Schalkes Mark Uth hat wohl das Training geschwänzt.
Schalkes Mark Uth hat wohl das Training geschwänzt.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Beim FC Schalke 04 geht es rund. Die Königsblauen geraten immer tiefer in den Abstiegskampf. Auf das 0:4 gegen Fortuna Düsseldorf vor einer Woche reagierte Trainer Domenico Tedesco und strich drei Stars für das Spiel gegen Werder Bremen aus dem Kader: Amine Hart, Hamza Mendyl und Mark Uth wurden nicht berücksichtigt.

Vor allem Letzterer soll mit der Entscheidung des 33-Jährigen alles andere als einverstanden gewesen zu sein und hat dem „Kicker“ zufolge eine Trainingseinheit des FC Schalke geschwänzt. Dem 27-Jährigen droht jetzt die Suspendierung.

------------------------------------------

Mehr News vom FC Schalke:

Bremen – Schalke: Tedesco streicht drei Stars aus dem Kader!

FC Schalke 04 – Neururer analysiert knallhart: Aus diesen 5 Gründen kam es zur „grauenhaften Saison“

FC Schalke 04: Sky-Experten holen zum großen Rundumschlag aus: „Wie auf der Titanic“ ++ „Planlos!“ ++ „Dann steigen sie ab“

------------------------------------------

FC Schalke 04: Suspendierung für Mark Uth?

Nach der Niederlage gegen Bremen (2:4) sagte Tedesco noch: „Die Jungs, die zu Hause geblieben sind, haben auch einen guten Charakter.“ Eine Berücksichtigung für das Champions-League-Rückspiel gegen Manchester City am Dienstag sei daher weiter möglich.

Schalke: Das sagt Domenico Tedesco zu Uth

Am Montag verkündete der FC Schalke 04 den Kader für die Partie gegen die Briten: Sowohl Mark Uth als auch Amine Harit sind nicht dabei. Dazu äußerte sich Trainer Tedesco auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Manchester City wie folgt: „Grundsätzlich sind das Themen, die wir intern besprechen. Aber ansonsten gilt auch das, was ich vor Bremen bereits gesagt habe: Wir zeigen in keinster Weise mit dem Finger auf jemanden, es war keine Entscheidung gegen die zwei, sondern für die Jungs, die mitgefahren sind. Aber [Uth und Harit] gehören immer noch zu der Truppe und ich glaube, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“

Auf Nachfrage eines Journalisten, ob die Entscheidung aus sportlicher Sicht gefallen sei, sagt der Schalke-Trainer: „Es geht um die Charakterfrage. Und da ist es dann so, dass wir uns für gewisse Spieler entscheiden.“

Zur Aussortierung des Trainers gegen Manchester City haben sich die beiden Spieler noch nicht geäußert. Harit reagierte aber auf die Nichtberücksichtigung gegen Werder Bremen – und zeigt Verständnis für die Entscheidung Tedescos. Er schrieb bei Twitter: „Auf geht’s, Jungs! Ich stehe zu hundert Prozent hinter dem Team. Dass ich heute nicht im Kader stehe, ist eine Entscheidung des Trainers, und die respektiere ich.“ Der 21-Jährige stellte aber auch klar: Es hat nichts mit meiner Disziplin zu tun, sondern nur mit Fußball. Das ist die Wahrheit.“ Mehr dazu kannst du hier nachlesen>>> (cs)

 
 

EURE FAVORITEN