Gelsenkirchen

Reform geht weiter: Schalkes Fanclub-Verband zieht auf die Schalker Meile

Foto: firo
  • Der Schalker Fanclub-Verband verlässt das Berger Feld
  • Ab jetzt ist der SFCV auf der Schalker Meile zu finden
  • Der Grund: Er braucht nicht mehr so viele Büros

Gelsenkirchen. Der Schalker Fanclub-Verband (SFCV) zieht nun auch räumlich einen Schlussstrich unter seine Vergangenheit. Ab dem 1. April wird die Geschäftsstelle des SFCV nicht mehr auf dem Berger Feld – in unmittelbarer Nähe der Arena – sondern auf der Schalker Meile zu finden sein.

„Die Suche nach einer neuen Heimat für den SFCV war ein wichtiger Punkt des Reformprozesses“, schreibt die Dachvereinigung der S04-Fan-Clubs auf seiner Homepage. Und spricht von einem Meilenstein.

Nicht mehr so viele Büros benötigt

Nach der internen Umstrukturierung und einer kompletten Neuausrichtung mit einer Konzentration auf die Kernaufgaben, hat der SFCV nun also auch eine neue Bleibe gefunden. „Wir haben ja einige Aufgaben abgegeben und auch nicht mehr so viele Mitarbeite. Wir benötigen deshalb nicht mehr so viele Büros. Daher war es nur konsequent, sich auch neue Räumlichkeiten zu suchen. Wir sind sehr froh, dass wir diese direkt auf der Schalker Meile gefunden haben“, erklärt SFCV-Vorstandsmitglied Uwe Schabio gegenüber RevierSport.

Öffnungszeiten stehen noch nicht fest

Von Montag bis Freitag wird der SFCV in seinen neuen vier Wänden auf der Kurt-Schumacher-Straße 134 (alte Apotheke) für die S04-Anhänger und Fan-Clubs auch persönlich erreichbar sein. „Ob wir am Spieltag auch öffnen, steht genau wie die konkreten Öffnungszeiten nicht fest“, so Schabio.

Außerdem stehe es noch in der Schwebe, ob der SFCV zur neuen Saison das an Spieltagen stets rappelvolle – und von vielen Fan-Clubs als Anlaufstelle genutzte - Clubheim am P7 im Gebäude der bisherigen Geschäftsstelle an der Arena in Eigenregie übernimmt. „Der Pachtvertrag mit dem derzeitigen Betreiber läuft im Juni aus. Wir überlegen, gerade, ob das für uns machbar ist“, bestätigt Schabio.

Mehr königsblaue Nachrichten:

Eine Stufe zurück - Schalker Goretzka und Meyer spielen wieder für die U21

Schalkes Uchida soll in Hannover sein Comeback geben

Berater verteidigt Timo Werner: „Würde er beim BVB spielen, wäre alles nicht so schlimm“

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel