Raul macht Schalkern Hoffnung auf Vertragsverlängerung

Manfred Hendriock und Dirk Hein
Verbreitet auf Schalke Hoffnung: Raul
Verbreitet auf Schalke Hoffnung: Raul
Schalkes Stürmerstar Raul macht den Knappen Hoffnung auf eine baldige Vertragsverlängerung. "Ich bin optimistisch, dass wir zu einer Einigung kommen", sagte der Spanier im Trainingslager in Katar.

Doha. Schalke 04 und sein Stürmerstar Raul: Die funktionierende Ehe könnte schon bald in die Verlängerung gehen. Zumindest macht der Spanier den Königsblauen im Trainingslager in Katar Hoffnung auf eine Verlängerung seines Vertrages, der zum Saisonende ausläuft.

"Ein oder zwei Jahre ist nicht das Entscheidende", sagte Raul. "Ich möchte einfach weiter Fußball spielen!" Die klärenden Gespräche sollen jedoch nicht im Trainingslager stattfinden, sondern erst nach der Rückkehr aus Katar in Deutschland.

"Ich bin optimistisch, dass wir zu einer Einigung kommen", sagte der Spanier im Trainingslager in Doha. Raul betonte erneut, dass er sich bei den Knappen sehr wohl fühle. Über eine Einigung mit dem derzeit Tabellendritten der Fußball-Bundesliga würde er sich letztlich freuen.

Gespräche nicht im Trainingslager

Auch Trainer Huub Stevens äußerte sich zu dem möglichen weiteren Arrangement des auf Schalke ungemein beliebten Stürmers : "Ich habe einen guten Kontakt zu ihm und schätze seine professionelle Einstellung", sagte Stevens. "Natürlich ist er 34 Jahre alt, aber er bringt immer seine Leistung. Im nächsten Jahr ist er 35."

Stevens erste Bilanz im sonnigen Trainingslager fällt positiv aus. Gute Bedingungen, wenig Verletzte. Schalkes Abwehrspieler Tim Hoogland konnte wieder komplett ins Training einsteigen. Zur Personalie Jefferson Farfan äußerte sich Stevens knapp: "Bei Jeff hoffe ich, dass er den Anschluss ans Mannschaftstraining schafft."