Porto ringt Schalke nieder – und dennoch dürfen die Königsblauen den Achtelfinaleinzug bejubeln

Porto bezwingt Schalke: Da konnte S04-Profi Nabil Bentaleb nur noch staunend hinterherschauen.
Porto bezwingt Schalke: Da konnte S04-Profi Nabil Bentaleb nur noch staunend hinterherschauen.
Foto: imago/GlobalImagens

Porto. Der FC Schalke 04 hat am 5. Spieltag der Champions League seine erste Pleite in dieser Königsklassen-Saison kassiert. Beim FC Porto verlor Schalke 1:3.

Weil am frühen Abend Lokomotive Moskau 2:0 gegen Galatasaray Istanbul gewonnen hatte, war dem FC Schalke schon vor Anpfiff des Spiels in Porto das Achtelfinal-Ticket sicher. Durch die Pleite in Portugal steht fest, dass S04 als Gruppenzweiter weiterkommen wird.

Porto gegen Schalke – Fußball zum Abgewöhnen

Die erste Halbzeit bot den Zuschauern Fußball zum Abgewöhnen. Dafür begann der zweite Durchgang des Spiels zwischen Porto und Schalke umso schwungvoller.

Nach einer Hereingabe in den Schalker Strafraum stand Eder Militao frei und nickte zum 1:0 ein.

+++ Porto gegen Schalke: Probleme bei DAZN! +++

Porto blieb gierig und erhöhte schnell auf 2:0. Nach einem feinen Doppelpass mit Yacine Brahimi stolperte Jesus Corona den Ball über die Linie.

Porto gegen Schalke das bessere Team

In der Folge spielte nur noch Porto. Die Gastgeber lieferten ein Powerplay ab und ließen beste Chancen liegen. Einen Handelfmeter verwandelte Bentaleb kurz vor Schluss zum 1:2-Anschlusstreffer, ehe Marega den 3:1-Endstand herstellte.

Am 11. Dezember empfängt der FC Schalke 04 zum Abschluss der Gruppenphase Lokomotive Moskau.

--------------

Porto - Schalke 3:1 (0:0)

Tore: 1:0 Eder Militao (52.), 2:0 Jesus Corona (55.), 2:1 Bentaleb (HE/88.), 3:1 Marega (90.+4)

--------------

90.+5 Minute: Abpfiff!

90.+4 Minute: Tor für Porto!

Marega macht den Deckel drauf.

88. Minute: Tor für Schalke!

Nach einer Flanke in den Porto-Strafraum spielt Felipe den Ball mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelt Bentaleb zum 1:2.

85. Minute: Schade, von Champions-League-Abenden versprechen wir uns eigentlich deutlich mehr. Aber immerhin: Seit heute Abend steht fest, dass Schalke uns in dieser Saison noch mindestens drei Abende in der Königsklasse bescheren wird. Vielleicht werden diese dann etwas packender.

73. Minute: Hier scheint die Messe gelesen. Porto lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Die Schalker Schlussoffensive dürfen wir hier bisher noch nicht bestaunen.

63. Minute: Hier spielt jetzt nur noch Porto. Schalke muss aufpassen, dass es jetzt nicht völlig unter die Räder kommt. Corona kommt im S04-Strafraum erneut frei zum Abschluss und verzieht nur knapp.

62. Minute: Bei Schalke kommt Schöpf für Caligiuri.

55. Minute: Tor für Porto!

Nach einem feinen Doppelpass mit Brahimi kommt Jesus Corona im Schalker Strafraum zum Abschluss und stolpert den Ball zum 2:0 ins Tor.

52. Minute: Tor für Porto!

Nach einer Hereingabe in den Schalker Strafraum köpft Eder Militao den Ball ins Tor.

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Bei Schalke kommt Harit für Skrzybski.

45.+1 Minute: Pause! Wenn ich nicht wüsste, dass hier Porto und Schalke aufeinandertreffen, und mir jemand erzählen würde, dass hier gerade Arminia Ückendorf gegen Adler Feldmark spielt, würde ich es doch glatt glauben. Hier steht zwar Champions League drauf, doch hier ist ganz viel Kreisliga drin.

40. Minute: Ich würde gerne von packenden Torraumszenen berichten, aber das Spiel plätschert trostlos vor sich hin.

34. Minute: Durch das 2:0 von Lokomotive Moskau gegen Galatasaray sind Porto und Schalke zwar bereits sicher weiter. Doch nach einem Freundschaftsspiel sieht das hier ganz und gar nicht aus. Beide Teams gehen ruppig in die Zweikämpfe.

27. Minute: In dieser Phase des Spiels hat Porto mehr von der Partie. Zu Beginn agierten die Hausherren noch sehr abwartend, mittlerweile sind sie besser drin im Spiel.

19. Minute: Porto beißt sich ins Spiel. Nach dem ersten vernünftigen Angriff der Gastgeber kommt Marega an der Strafraumkante zum Abschluss und zwingt Fährmann zu einer Weltklasse-Parade!

11. Minute: Schalke macht das in der Anfangsphase sehr gut. Die Gäste haben etwas mehr Ballbesitz und stehen hinten kompakt. Nennenswerte Chancen gab es bisher noch nicht.

1. Minute: Anpfiff!

20.47 Uhr: Das Spiel in Moskau ist beendet. Lokomotive schlägt Galatasaray 2:0. Dadurch ist Schalke schon jetzt sicher im Achtelfinale.

20.08 Uhr: Lokomotive Moskau führt momentan 2:0 gegen Galatasaray Istanbul. Wenn der türkische Meister das Spiel nicht noch dreht, ist dem FC Schalke bereits vor Anpfiff des Spiels in Porto das Achtelfinal-Ticket nicht mehr zu nehmen.

19.59 Uhr: Skrzybski und Di Santo beginnen im Schalker Sturm. Burgstaller ist wegen einer Achillessehnenreizung heute nicht dabei.

18.21 Uhr: Für die U19 des FC Schalke gab es heute Nachmittag wenig Grund zur Freude. In der UEFA Youth League verloren die S04-Bubis bei der Jugend-Auswahl des FC Porto 0:3. Ob die königsblauen Profis es heute Abend besser machen?

16.32 Uhr: Der FC Schalke kann heute den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Mehrere Szenarien sind denkbar. Selbst mit einer Niederlage könnte Schalke heute schon den Achtelfinaleinzug perfekt machen. Hier alle Infos und Rechenspielchen!

11.31 Uhr: Wir fahren nach Porto um zu gewinnen“, macht auch Daniel Caligiuri eine klare Ansage vor dem Spiel in Portugal.

11.16 Uhr: „Fünf Tore gegen Nürnberg haben natürlich zusätzliches Selbstvertrauen gebracht. Aber unabhängig von dem Sieg am Wochenende haben wir zuletzt einige Schritte nach vorn gemacht und uns leistungstechnisch gesteigert“, sieht Nabil Bentaleb bei der Pressekonferenz dem Spiel positiv entgegen.

+++ Bei Champions League-Spiel: Molotow-Cocktail und Benzin-Bomben explodieren im Fan-Block – Ex-Schalker mit klarer Ansage an Chaoten +++

Mittwoch, 08.31 Uhr: Domenico Tedesco wird in Porto auf drei Spieler verzichten müssen. Weston McKennie, Guido Burgstaller und Bastian Oczipka fehlen neben den Langzeitverletzten Mark Uth (Muskelfaserriss), Breel Embolo (Mittelfußbruch) und Cedric Teuchert (Teilruptur der Hüftbeugersehne). Hier liest du mehr zu den Hintergründen.

Dienstag, 15.37 Uhr: Willst du das Spiel FC Porto gegen FC Schalke 04 im Live-Stream verfolgen? Hier kannst du nachlesen, wie du die Partie anschauen kannst >>>

27. November, 15.20 Uhr: Hallo und herzlich willkommen. Hier begleiten wir das Duell FC Porto gegen FC Schalke 04 im Live-Ticker. Viel Spaß!

FC Porto gegen FC Schalke 04: Aufstellungen

FC Porto: Casillas – Maxi Pereira, Felipe, Militao, Telles – Danilo Pereira, Herrera, Oliver – Corona, Marega, Brahimi

FC Schalke 04: Fährmann – Stambouli, Naldo, Nastasic – Caligiuri, Mascarell, Mendyl, Bentaleb, Konoplyanka – Skrzybski, Di Santo

Spieldaten

  • Partie: FC Porto – FC Schalke 04
  • Anstoß: 28. November 2018, 21 Uhr
  • Spielort: Estadio do Dragao, Porto
  • Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)

FC Porto gegen FC Schalke 04: Die letzten fünf Duelle

  • 18. September 2018, Champions League: FC Schalke 04 – FC Porto 1:1
  • 5. März 2008, Champions League: FC Porto – FC Schalke 04 1:4 n.E.
  • 19. Februar 2008, Champions League: FC Schalke 04 – FC Porto 1:0
  • 29. September 1976, Europa League: FC Schalke 04 – FC Schalke 04 3:2
  • 8. September 1976, Europa League: FC Porto – FC Schalke 04 2:2

--------------

 
 

EURE FAVORITEN