Polizei ermittelt wegen der Ohrfeige für Neuer

Eine schallende Ohrfeige für Nationaltorwart Manuel Neuer trübte die ausgelassene Stimmung beim Autokorso der Schalker Pokalhelden. Mittlerweile habe die Behörden die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und fahnden nach dem Täter.

Gelsenkirchen. Nach dem Angriff auf den Schalker Torwart Manuel Neuer beim Autokorso der Mannschaft ermittelt nun die Polizei. Man habe Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag auf dapd-Nachfrage in Gelsenkirchen. Bislang gebe es keine Hinweise auf den Täter, die Hintergründe sind unklar.

Gelsenkirchen Schalkes Pokalfeier wurde durch eine unverschämte Aktion einen Schalke-Anhängers unterbrochen. Nationaltorwart Manuel Neuer und Schalkes Ersatzmann Matthias Schober saßen im Cabrio und feierten mit den Fans. Während sich der Autokorso langsam den Weg durch die Massen bahnte, trat ein "Fan" an Neuers Wagen heran und verpasste dem Torwart eine ordentliche Backpfeife.

Schalkes Schlussmann, der Mitte April seinen Abschied aus Gelsenkirchen angekündigt hatte, ist normalerweise mit sensationellen Reflexen ausgestattet. Diese Ohrfeige hatte Neuer aber nicht kommen sehen. Eine Attacke, die die tolle Atmosphäre in Gelsenkirchen trübte. (mit dapd)