Offiziell: Schalke verpflichtet den Schweizer Breel Embolo

Elmar Redemann
Breel Embolo.
Breel Embolo.
Foto: firo
  • Der Wechsel des Schweizers Breel Embolo zum FC Schalke ist perfekt
  • Wechselsumme soll mehr als 20 Millionen Euro betragen
  • Der Stürmer gilt als eines der größten Talente Europas

Gelsenkirchen. Jetzt ist der Deal auch offiziell: Breel Embolo wird ein Schalker. Das bestätigte der Bundesligist am Sonntag.

Was unsere Redaktion schon am Mittwoch vermeldete, ist seit Sonntagmittag bestätigt. Breel Embolo wechselt vom FC Basel zum FC Schalke 04. Der 19-Jährige erhält bei den Königsblauen einen Fünfjahresvertrag. Über die Ablösesumme wurde nichts vermeldet - sie liegt nach Informationen dieser Redaktion jenseits von 20 Millionen Euro, wird aber in drei Raten überwiesen.

Der Angreifer, der am Samstag mit der Schweizer Nationalmannschaft im Europameisterschafts-Achtelfinale ausgeschieden ist, gilt als eines der begehrtesten Talente Europas. Umso glücklicher ist Christian Heidel, dass sich Embolo für S04 entschieden hat. "Ich habe viele Gespräche mit Breel geführt und ihn als sehr bodenständigen und vernünftigen Jungen kennengelernt", sagte Schalkes Sportvorstand auf Nachfrage.

So begründet Heidel den Wechsel

"Er hat sich nicht wegen des Geldes für Schalke entschieden, sondern auch deshalb, weil er weiß, dass dieser Klub eine sehr gute Adresse für junge Spieler ist", berichtete Heidel. An dem Offensiven, der seine Wurzeln in Kamerun hat, hatten sich zuvor auch der VfL Wolfsburg, RB Leipzig und sogar Manchester United interessiert gezeigt. "Zu einem der fünf größten Vereine der Welt kann er irgendwann immer noch wechseln", meinte Heidel jedoch mit Blick auf die vielversprechende Zukunft Embolos. Die Gegenwart heißt erstmal Schalke.