Neue Chance für Jones - Schalke zittert um Raúl

Andreas Ernst
Schalke-Stürmer Raúl (2.v.r.) verletzte sich bei der ersten Trainingseinheit unter Huub Stevens (r.) am Dienstagmorgen. Der Spanier fällt im Europa-League-Spiel gegen Maccabi Haifa möglicherweise aus. (Foto: imago)
Schalke-Stürmer Raúl (2.v.r.) verletzte sich bei der ersten Trainingseinheit unter Huub Stevens (r.) am Dienstagmorgen. Der Spanier fällt im Europa-League-Spiel gegen Maccabi Haifa möglicherweise aus. (Foto: imago)
Schalke muss am Donnerstag im Europa-League-Spiel gegen Haifa möglicherweise auf Raúl verzichten. Der Einsatz des Spaniers entscheidet sich kurzfristig. Atsuto Uchida fehlt auf jeden Fall. Dafür könnte Jermaine Jones wieder ins Aufgebot rücken.

Gelsenkirchen. Schalke bangt vor dem Europa-League-Spiel gegen Maccabi Haifa (Donnerstag, 19 Uhr, live im DerWesten-Ticker) um den Einsatz von Stürmer-Legende Raúl. Der Spanier war am Dienstag beim ersten Training von Huub Stevens falsch aufgetreten und musste die Einheit vorzeitig beenden. Auch am Mittwoch konnte der 34-Jährige nicht trainieren. Hinter Raúl steht deshalb ein großes Fragezeichen. Stevens hat aber noch Hoffnung: "Es könnte sein, dass wir morgen eine Entscheidung treffen", sagte der Niederländer bei der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Spiel.

Während Torwart Ralf Fährmann und Linksverteidiger Christian Fuchs wieder am Training teilnehmen konnten, ist Verteidiger-Alternative Hans Sarpei noch fraglich. Ihn plagt eine Erkältung. Auf keinen Fall kann Atsuto Uchida spielen, der sich ebenfalls am Dienstag verletzt hatte. Bei dem Japaner wurde ein Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel diagnostiziert. Die Langzeitverletzten Levan Kenia und Tim Hoogland fehlen ebenso. Sergio Escudero und Jan Moravek hingegen drehten wieder Runden. Auf Christoph Moritz verzichtet Stevens.

Eine neue Chance bei den Königsblauen erhält Jermaine Jones. Der defensive Mittelfeldspieler hatte bei Ex-Trainer Ralf Rangnick keine Rolle mehr gespielt und Stevens' erstes Training mit dem Satz "Die Sonne scheint wieder" kommentiert. "Jermaine ist ein Spieler, der bestimmte Qualitäten hat. Ob die dann für morgen gefragt sind, das muss man sehen. Jeder verdient eine Chance. Natürlich nimmst du ein wenig mit, was geschehen ist - aber ich gucke, was das Beste ist für die Mannschaft", erklärte Stevens.

Stevens scheiterte mit Salzburg an Haifa

Sein Team trifft morgen auf Maccabi Haifa. Am Dienstag saß Stevens lange mit seinem Trainerteam zusammen und schaute sich Videos an. "Du darfst den israelischen Fußball nicht unterschätzen - aber wir müssen an unsere Qualitäten denken", erklärte Stevens, der sich nicht gern an seine bisherigen Treffen mit israelischen Teams erinnert. In der vergangenen Saison scheiterte er mit RB Salzburg in der Champions-League-Qualifikation an Hapoel Tel Aviv. Im Spieljahr 2009/2010 konnte Stevens mit Salzburg die Hürde Maccabi Haifa nicht überwinden - ebenfalls in der Champions-League-Quali.

Damit Stevens nicht erneut gegen eine israelische Mannschaft verliert, baut er auf die Schalker Fans. Der Vorverkauf läuft gut - vor allem seit Dienstag. Bisher hat Schalke 47.000 Karten abgesetzt.

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Schalke 04

Fährmann - Höger, Höwedes, Matip, Fuchs - Jones, Kluge - Farfan, Jurado, Holtby - Huntelaar.