Gelsenkirchen

Muskelfaserriss: Der FC Schalke 04 muss auf Weston McKennie verzichten

Schalke-Talent Weston McKennie gehörte zuletzt zur Startelf.
Schalke-Talent Weston McKennie gehörte zuletzt zur Startelf.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Schalkes Trainer Domenico Tedesco arbeitete am Mittwochvormittag mit einer kleinen Trainingsgruppe.

Neben insgesamt neun Nationalspielern, die sich mit ihren Teams auf WM-Qualifikationsspiele vorbereiten, fehlten auch Franco Di Santo (Kapselverletzung), Pablo Insua (Rippenfellentzündung), Nabil Bentaleb (Leistenbeschwerden) und Shooting-Star Weston McKennie. Der US-Boy bekam am Dienstag die Diagnose zu seinen Oberschenkelbeschwerden.

---------------------

Mehr Themen:

Ex-Schalker Leroy Sané bricht Rekord in der Premier League

DAZN stiehlt Sky die nächsten TV-Rechte: Europa League demnächst nur noch im Livestream

Horror-Szene! Nach dieser Grätsche verlor der Fußballer seinen Hoden

----------------------

Berlin-Spiel für McKennie gelaufen

McKennie hat sich im Leverkusen-Spiel einen Faserriss zugezogen und fällt zwei Wochen aus. Ein Einsatz im Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin Mitte Oktober ist dennoch nicht ausgeschlossen.

Sollte auch Bentaleb weiter fehlen, könnte Max Meyers Stunde auf der Sechser-Position schlagen. Schon in Hoffenheim füllte Meyer die für ihn ungewohnte Position mit einer engagierten Leistung aus.

Meyer meldete sich am Mittwoch nach auskuriertem Infekt auf dem Platz zurück: Mit neuer Kurzhaar-Frisur. Um eine verlorene Wette handelt es sich dabei nicht. "Ich wollte mal etwas Neues probieren."

EURE FAVORITEN