Mittelhandbruch - Höwedes fehlt Schalke im Revierderby

Verletzt: Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes.
Verletzt: Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes.
Foto: imago
Bittere Diagnose für Benedikt Höwedes: Der Kapitän des FC Schalke 04 verletzte sich beim 1:1 gegen Ingolstadt und muss zehn Tage pausieren.

Gelsenkirchen.. Ausgerechnet im Revierderby bei Borussia Dortmund (Sonntag, 8. November, 15.30 Uhr, live in unserem Ticker) muss der FC Schalke 04 auf Kapitän Benedikt Höwedes verzichten. Höwedes zog sich am Samstag beim 1:1 im Bundesligaspiel gegen den FC Ingolstadt einen Mittelhandbruch zu, wie die Schalker am Sonntag auf ihrer Homepage mitteilten.

Schalke-Kapitän fiel nach einem Rempler unglücklich

Höwedes war nach einem Rempler von Lukas Hinterseer in der 72. Minute unglücklich auf die Hand gestürzt, hielt aber trotz großer Schmerzen bis zum Schlusspfiff durch. Nach dem Spiel kam er mit einem dicken Verband aus der Kabine und hatte eine böse Vorahnung: "Ich denke, dass meine Hand gebrochen ist – mehr weiß ich gleich erst, wenn ich im Krankenhaus bin. Ich hoffe, dass ich ne Schiene drumkriegen kann.“

Im Krankenhaus folgte die bittere Diagnose: Fraktur des vierten Mittelhandknochens an der rechten Hand. Höwedes wurde schon am Sonntag operiert. Er fehlt Schalke im Europa-League-Spiel bei Sparta Prag (Donnerstag, 21.05 Uhr, live in unserem Ticker) sowie im Derby. Nach der Länderspielpause kehrt er im Topspiel gegen den FC Bayern (Samstag, 21. November, 18.30 Uhr, live in unserem Ticker) ins Team zurück.

 
 

EURE FAVORITEN