Mesut Özil steht vor Wechsel – TV-Moderator feiert: „Endlich gute Nachrichten in 2021“

Mesut Özil wurde wieder Opfer einer üblen Attacke von Piers Morgan.
Mesut Özil wurde wieder Opfer einer üblen Attacke von Piers Morgan.
Foto: imago images/ZUMA Press

Die türkische Nachrichtenagentur DHA vermeldete den Wechsel von Mesut Özil. Demnach soll der 32-Jährige einen Vertrag bei Fenerbahce Istanbul unterschrieben.

Bei einem bekannten Arsenal-Fan und TV-Moderator hat diese Meldung viel Freude ausgelöst. Piers Morgan feiert den Abgang von Mesut Özil bei Twitter.

Mesut Özil: Wieder Stress mit dem TV-Moderator Piers Morgan

„BOOM. Endlich gute Nachrichten in 2021“, schrieb der berühmte TV-Moderator Piers Morgan via Twitter und retweetete dazu einen Beitrag zum Wechsel von Mesut Özil zu Fenerbahce Istanbul.

Der berühmte Arsenal-Fan geht sogar noch weiter. „Wenn du eine (covid-sichere) Mitfahrgelegenheit zum Flughafen brauchst, lass es mich wissen“, schreibt Morgan. Der TV-Moderator will den 32-Jährigen so schnell wie möglich loswerden.

Die Personalie Mesut Özil polarisiert beim FC Arsenal schon seit längerer Zeit. Während manche Fans ihn gerne wieder auf dem Platz sehen würden, sind andere Anhänger wie Piers Morgan froh, wenn er den Verein verlässt.

Fakt ist: Özil zählt beim FC Arsenal noch immer zu den Topverdiener. Rund 20 Millionen Euro soll er jährlich bei den „Gunners“ verdienen. Das Problem ist nur, dass Özil überhaupt nicht mehr spielt. Für die Liga und den internationalen Wettbewerb wurde er zuletzt nicht einmal mehr gemeldet.

----------------------------

Mehr News zu Mesut Özil:

Mesut Özil: Protz-Anfall? Özil bekommt wohl eigenes Formel 1-Auto für Zuhause

Mesut Özil: „Haben über Schalke gesprochen“ – Kolasinac verrät, was vor seiner Rückkehr Thema war

Mesut Özil mit emotionalem Statement zum FC Schalke 04 – Fans haben irre Forderung

----------------------------

Özil-Vertrag läuft aus

Spätestens im Sommer hat das Drama dann ein Ende. Der Vertrag von Mesut Özil läuft aus. Wenn er nicht vorher zu Fenerbahce Istanbul wechselt, müsste er sich spätestens dann einen neuen Verein suchen.

Piers Morgan wird es freuen. Der TV-Moderator wettert immer wieder gegen Mesut Özil. Im November hatte er sich via Twitter noch ein heftiges Wortgefecht mit dem Arsenal-Star geliefert. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN