Anzeige

Wirbel um Mesut Özil bei Arsenal: Zieht es den Ex-Schalker wegen IHM in die Türkei?

Mesut Özil wird mit Fenerbahce Istanbul in Verbindung gebracht.
Foto: imago
Anzeige

London. Erst trat Mesut Özil (29) mit einem Knall aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Jetzt gibt es den nächsten Wirbel um den ehemaligen Profi des FC Schalke 04.

Laut Medienberichten aus England soll sich Özil mit seinem Trainer beim FC Arsenal überworfen haben. Angeblich seien die beiden aneinander geraten, weil Unai Emery den 29-Jährigen beim Heimspiel gegen West Ham United auf die Bank setzen wollte.

Mesut Özil im Zoff vom Platz?

Daraufhin habe Özil das Training der Gunners schreiend verlassen und sei aus dem Kader gestrichen worden, schrieb „ESPN“ vor dem West-Ham-Spiel.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Fruchtsaft-Verbot für Mesut Özil: Deshalb greift sein Trainer jetzt zu dieser harten Maßnahme

Mesut Özil von englischer Presse auseinandergenommen: „Schönwetterspieler!“

• Top-News des Tages:

Paukenschlag in Paris: Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel setzt Legende auf die Bank

Gamer feiern diesen Ex-Schalker als Geheimwaffe bei FIFA 19: „Seine Karte sollte illegal sein“

-------------------------------------

Arsenal-Trainer dementiert Özil-Eklat

Arsenal-Trainer Emery widersprach den Gerüchten und verwies auf die offizielle Meldung des Vereins. Demnach sei Mesut Özil erkältet gewesen.

+++Fruchtsaft-Verbot für Mesut Özil: Deshalb greift sein Trainer jetzt zu dieser harten Maßnahme+++

„Ich weiß nicht, woher das kam", so Emery nach dem Sieg über West Ham, „aber jeder kann mich, die Ärzte oder den Verein fragen: Mesut Özil war krank.“

Transfergerücht: Özil in die Türkei?

Trotz seiner Gegendarstellung kocht bereits die Gerüchteküche. Das türkische Portal „Fotomac“ hat den Gelsenkirchener mit Fenerbahce Istanbul in Verbindung gebracht.

Der türkische Traditionsverein könne sich eine Özil-Verpflichtung im Winter vorstellen. Unklar ist, ob der 29-Jährige selbst in die Türke wechseln will.

Nach dem angeblichen Zoff rückte Özil beim folgenden Auswärtssieg der Gunners bei Cardiff City (3:2) wieder in die Startelf und wurde erst in der Schlussphase ausgewechselt.

Wenig Grund also für die englische Presse die Leistung des ehemaligen deutschen Nationalspieler zu zerpflücken wie nach der Niederlage gegen den FC Chelsea (hier mehr zur heftigen Kritik nach dem Derby gegen die Blues).

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.