Gelsenkirchen

Max Meyer: Ex-Schalke-Profi hat wohl neuen Verein gefunden - in der Bundesliga

Max Meyer steht offenbar vor einem Wechsel zur TSG Hoffenheim.
Max Meyer steht offenbar vor einem Wechsel zur TSG Hoffenheim.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Hat die Saga um Max Meyer endlich ein Ende? Seit fast vier Wochen ist der 23-Jährige vereinslos. Bisher haben sich alle Transfergerüchte um den Ex-Schalker zerschlagen. Sein Wunschklub Atletico Madrid wollte den Schalker nicht verpflichten. Nun hat Max Meyer aber offenbar doch einen neuen Klub gefunden - in der Bundesliga.

+++ Statt BVB: Irrer Transferpoker! Entscheidet dieser Barca-Star sich für einen anderen Club? +++

Wie Sport1 berichtet, spielt Max Meyer kommende Saison für die TSG Hoffenheim. Demnach haben erste Gespräche zwischen dem Klub und Max Meyers Berater Roger Wittmann bereits stattgefunden.

Max Meyer: Hoffenheim hat wieder Interesse

Auch Sport Bild hatte vor wenigen Tagen berichtet, dass Hoffenheim wieder Interesse an Meyers Diensten hat. Meyers Manager Roger Wittmann hat sehr gute Kontakte dorthin.

Eine solche Zusammenkunft war bereits vor drei Monaten ein Thema, als Meyer beim Bundesliga-Spiel der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gegen Hannover 96 im Vip-Bereich der Rhein-Neckar-Arena zu sehen war und daraufhin Gerüchte über eine gemeinsame sportliche Zukunft aufkamen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ex-Schalke-Star Ivan Rakitic: So heiß ist der Sommer-Urlaub mit seiner Frau Raquel

FC Schalke 04 und Borussia Dortmund: Diese Neuzugänge sind laut Kicker-Rangliste hoch im Kurs

• Top-News des Tages:

Netflix: Diese neue Serie sorgt schon vor dem Start für einen gewaltigen Shitstorm

Gasexplosion in Essen: Flammen schlagen meterweit in die Höhe

-------------------------------------

Damals winkten die TSG-Verantwortlichen allerdings ab – angeblich, weil Meyers Verdienstvorstellungen von 5,5 Millionen Euro pro Saison das Gehaltsgefüge der Kraichgauer gesprengt hätte. Zuletzt wurde Meyer vor allem bei zahlungkräftigen Klubs in der Premier League gehandelt.

Max Meyer: Streit mit Schalke 04

Max Meyer hatte sich im Streit von Schalke 04 getrennt. Schalke hatte dem Mittelfeldspieler im Dezember vergangenen Jahres ein Angebot zur Verlängerung des im Juni auslaufenden Vertrags vorgelegt. Die Rahmenbedingungen: 5,5 Millionen Euro Jahresgehalt bei vier Jahren Laufzeit.

Im Februar lehnte Max Meyer das Angebot des FC Schalke 04 ab. Laut S04-Manager Christian Heidel sagte Meyer-Berater Roger Wittmann damals, bei seinem Klienten handele es sich um einen „Weltklasse-Spieler, der in jeder europäischen Spitzenmannschaft Stammspieler wäre“.

Heidels Reaktion auf diese Worte: „Ich habe trotzdem ein Angebot geschickt – aber nicht für den Weltklasse-Fußballer Max Meyer, sondern für einen sehr, sehr guten Bundesliga-Spieler, der das Potenzial hat, noch besser zu werden. Aber schon bei diesem Gespräch hatte ich eine Ahnung, worauf das alles hinausläuft.“(fel)

 
 

EURE FAVORITEN