Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Max Meyer tritt gegen Christian Heidel nach - mit diesem Instagram-Foto

Max Meyer schoss mit diesem Instagram-Post gegen den früheren Schalke-Manager Christian Heidel.
Max Meyer schoss mit diesem Instagram-Post gegen den früheren Schalke-Manager Christian Heidel.
Foto: imago/Sportimage

Gelsenkirchen. Das hat dem FC Schalke 04 gerade noch gefehlt. Nach den jüngsten Rückschlägen in der Liga und dem 0:7-Debakel bei Manchester City meldete sich nun auch noch Max Meyer zu Wort – mit einer fiesen Stichelei in Richtung Christian Heidel.

Max Meyer veröffentliche am Dienstagabend unmittelbar nach dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Manchester City und Schalke 04 bei Instagram ein Foto des früheren S04-Managers Christian Heidel. Dazu schrieb der 23-Jährige „Goat“ und platzierte gleich daneben ein Ziegen-Emoji.

FC Schalke 04: Max Meyer stichelt gegen Christian Heidel

Das englische Wort für Ziege gilt im Sport als Akronym für „Greatest of all time“ (der Größte aller Zeiten).

Dass Meyer den ehemaligen Schalker Sportvorstand nicht ernsthaft als größten Fußball-Manager aller Zeiten bezeichnen wollte, dürfte jedem Fan bewusst sein, der das Treiben auf Schalke in den vergangenen 12 Monaten auch nur für einen kurzen Moment verfolgt hat.

Vielmehr ist der Meyer-Post als grobes Nachtreten in Richtung Heidel zu verstehen. Schließlich waren Meyer und Heidel im vergangenen Jahr alles andere als einvernehmlich auseinander gegangen.

Max Meyer und sein Abschied auf Schalke

Weil Meyers Vertrag im vergangenen Juni auf Schalke auslief, hatte Heidel dem Mittelfeldspieler im Winter zuvor ein Angebot zur Verlängerung unterbreitet. Das Angebot war Meyer offenbar nicht lukrativ genug.

+++ FC Schalke 04: Fans in Manchester am Boden – doch der größte Schock wartete am Flughafen +++

Daraufhin entbrannte ein öffentlicher Streit zwischen Heidel, Meyer und dessen Berater Roger Wittmann, an dessen Ende der Mittelfeldspieler auf Schalke suspendiert wurde. Nach wochenlanger Vereinssuche kam der selbsternannte „Weltklasse-Spieler“ bei Crystal Palace unter.

+++ Domenico Tedesco: Live-Ticker zum Geschehen auf Schalke – wird gleich sein Aus verkündet? +++

Bei dem Londoner Club kämpft Meyer derzeit gegen Abstieg. In der Startelf steht er nur selten. In den vergangenen zehn Ligaspielen stand Meyer nur einmal in der Anfangsformation. Vier Mal kam er nicht zum Einsatz, und in fünf Partien wurde er kurz vor Schluss eingewechselt.

 
 

EURE FAVORITEN