BVB-Fans können es nicht glauben: Ausgerechnet diese Schalke-Legende wird ARD-Experte bei der WM

Kevin Kuranyi fährt für die ARD als Experte zur WM 2018.
Kevin Kuranyi fährt für die ARD als Experte zur WM 2018.
Foto: imago/Wienold

Fans von Borussia Dortmund müssen bei den Übertragungen der WM 2018 tapfer sein. Ausgerechnet Kevin Kuranyi, Stürmerlegende des FC Schalke 04, wird beim Turnier in Russland TV-Experte bei der ARD.

Der 36-Jährige soll bei ausgewählten Partien an der Seite der Stadionmoderatoren Julia Scharf und Ralf Scholt in den russischen Arenen stehen und das WM-Geschehen kommentieren. Nach seinen fünf Jahren bei Dynamo Moskau und 52 Einsätzen für die DFB-Elf bringt Kuranyi eine Menge Russland- und Länderspielerfahrung mit.

WM 2018: Kevin Kuranyi Experte bei der ARD

Der frühere Bundesliga-Stürmer freut sich schon auf seine Aufgabe im Sommer. „Ich hoffe, ich kann das Team mit meiner Russlanderfahrung und meinem guten Draht zu vielen Teams und Spielern gut unterstützen“, so Kuranyi, der die Staatsbürgerschaften von gleich WM-Teilnehmern besitzt: Deutschland, Brasilien, Panama.

----------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04 in der Champions League: Dieser Tweet macht Schalke-Fans mächtig stolz

Michael Schumacher: Jetzt gibt seine Tochter ihr erstes TV-Interview

• Top-News des Tages:

WM 2018: Revolution bei Sky! Kunden des Pay-TV-Senders dürfen sich über diese Neuerung freuen

Fan-Sex im Freien vor Zweitliga-Stadion: Wurde dieses Pärchen auf frischer Tat ertappt?

-----------------------------

Das gesamte ARD-Team bei der WM 2018

Während Kuranyi sich mit den Moderatoren Scharf und Scholt aus den Stadien meldet, werden die Moderatoren Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel im ARD-Studio in Baden-Baden das Spielgeschehen mit den Experten Thomas Hitzlsperger, Stefan Kuntz und Hannes Wolf analysieren.

Dir reicht die Auswahl an Moderatoren und Experten noch nicht? Keine Sorge! Jessy Wellmer und Philipp Lahm kommentieren in dem Format „Weltmeister im Gespräch“ das WM-Geschehen für die ARD live vom Tegernsee.

Kuranyis Karriere: Reizfigur in Dortmund

Kuranyi lernte das Fußballspielen in Brasilien und Panama, ehe er sich im Alter von 15 Jahren dem VfB Stuttgart anschloss. 2001 schaffte er den Sprung zu den VfB-Profis.

In 131 Pflichtspielen erzielte Kuranyi für Stuttgart 56 Treffer und empfahl sich für die Nationalmannschaft. Sein DFB-Debüt gab der Stürmer im März 2003. Für die deutsche Nationalmannschaft lief er 52 Mal auf und schoss 19 Tore.

Gleich in seinem ersten Derby gegen Borussia Dortmund schoss er Schalke mit zwei Treffern zum 2:1-Sieg. Seitdem entwickelte er sich für BVB-Fans zur großen Reizfigur.

+++ Hier gibt's alle Infos zur WM 2018: Spielplan, Gruppen, TV-Übertragungen +++

Über Moskau nach Hoffenheim

2005 wechselte er für die (damals beachtenswerte) Ablöse von sieben Millionen Euro zum FC Schalke. Dort erzielte er in 209 Partien 87 Tore.

2010 schloss er sich Dynamo Moskau an, wo er ebenfalls fünf Jahre spielte. Seine Bilanz: 151 Pflichtspiele, 56 Treffer.

2015 kehrte er dann in die Bundesliga zurück. Eine Saison lang stürmte er für 1899 Hoffenheim. In 15 Einsätzen gelang ihm kein Treffer.

 
 

EURE FAVORITEN