Keine Champions League: Muss Schalke einen Star verkaufen?

Zwei Schalker Juwele: Julian Draxler (l.) und Max Meyer.
Zwei Schalker Juwele: Julian Draxler (l.) und Max Meyer.
Foto: Imago
Ist Schalkes 90-Millionen-Euro-Kader auch ohne Champions League Einnahmen finanzierbar oder müssen Spieler verkauft werden? Ein Pro und Contra.

Gelsenkirchen.. Verpasst man diese Saison die Qualifikation für die Champions League, verpasst man auch die Fleischtöpfe der UEFA. Kann ein Verein wie der FC Schalke 04 ein Jahr ohne die immensen Mehreinnahmen der Königsklasse überstehen oder ist das Geschäftsmodell nur über Spielerverkäufe aufrechtzuerhalten?

Muss Schalke einen Star verkaufen um die fehlenden Champions League Gelder zu kompensieren?

Das diskutieren wir mit den Kollegen von Reviersport.

Lesen Sie hier das Pro: Ab und zu kann Schalke ruhig mal einen Guten verscherbeln

Lesen Sie hier das Contra: Ruhm und Titel bedeuten mehr als der schnöde Mammon

EURE FAVORITEN