Julius Hirsch Preis des DFB für die Schalker Fan-Initiative

Fans auf der Tribüne im Schalker Stadion.
Fans auf der Tribüne im Schalker Stadion.
Foto: firo

Karlsruhe. Die Schalker Fan-Initiative ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit dem diesjährigen Julius Hirsch Preis ausgezeichnet worden. Damit wird das Engagement der Initiative gewürdigt, die seit einem Vierteljahrhundert Flagge gegen Rassismus zeigt. "Ein Tag wie heute ist eine gute Gelegenheit, um zu zeigen, was Fußball für eine Verantwortung hat", betonte DFB-Präsident Reinhard Grindel am Samstagabend bei der Ehrung in Karlsruhe.

Die weiteren Preisträger sind der Leipziger Verein "Tüpfelhausen - Das Familienportal" sowie das internationale Frauenfußball-Turnier und Kulturfestival "Discover Football" in Berlin, das sich seit 2009 für die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen im Fußball einsetzt.

Seit 2005 werden Personen, Initiativen und Vereine, die sich auf dem Fußballplatz, im Stadion, im Verein und in der Gesellschaft beispielhaft für Vielfalt und Menschenwürde, gegen Diskriminierung und rechte Gewalt einsetzen, mit dem Julius Hirsch Preis ausgezeichnet. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen