Jogi Löw nominiert Timo Werner für die Nationalmannschaft. Nur ein Schalker gegen England dabei

Timo Werner kann sich über eine Nominierung für die Nationalmannschaft freuen.
Timo Werner kann sich über eine Nominierung für die Nationalmannschaft freuen.
Foto: imago
  • Für die kommenden DFB-Spiele nominierte Jogi Löw nur drei Revier-Spieler
  • Dafür präsentiert der Bundestrainer einen Neuling vom RB Leipzig
  • Der Leipziger Stürmer hat ein fragwürdiges Image

Jogi Löw hat den Kader für die beiden anstehenden Spiele der Nationalmannschaft bekanntgegeben. Zum 24-köpfigen Aufgebot gehört erstmals Timo Werner.

Das gab der DFB über Twitter bekannt.

Adler statt Schwalbe

Der Stürmer von RB Leipzig machte sich nach einer Schwalbe im Bundesliga-Spiel gegen Schalke insbesondere bei den Königsblauen äußert unbeliebt. Doch auch bundesweit wurde Werner für sein unsportliches Verhalten kritisiert.

Bald könnte der gebürtige Stuttgarter die Chance bekommen, mit sportlichen Leistungen in der Nationalelf zu überzeugen.

BVB und Schalke wenig berücksichtigt

Mit Benedikt Höwedes ist nur ein Schalker nominiert. Der BVB stellt hingegen zwei Spieler. André Schürrle und Julian Weigl sind im DFB-Kader.

Deutschland spielt am 22. März im Freundschaftsspiel gegen England. Lukas Podolski wird bei dem Klassiker sein Abschiedsspiel für den DFB geben. Vier Tage später trifft die DFB-Auswahl in der WM-Qualifikation auf Aserbaidschan.

Mehr Fußball-Themen:

So provokant feiern die Schalker den Einzug ins Viertelfinale der Europa League in Gladbach

Der BVB spielt gegen Monaco - Bayern gegen Real!

„Alles besser als bei uns“ – Bayern-Ultras adeln die Fanszenen von Schalke und dem BVB

EURE FAVORITEN