Hoffenheim - Schalke: Nach zwei Elfmetern – Schalke holt ein 1:1 im Kraichgau

Bentaleb glich aus.
Bentaleb glich aus.
Foto: imago

Sinsheim. Es war das Spiel der Elfmeter zwischen Hoffenheim und Schalke 04.

In einer munteren ersten Halbzeit zwischen Hoffenheim und Schalke 04 gab es keine Tore, aber hochkarätige Chancen auf beiden Seiten.

Hoffenheim gegen Schalke: Elfmeter bringen 1:1

Zuber traf nach sechs Minuten nur die Latte. Nach 42 Minuten dann Elfmeter für Schalke, oder auch nicht. Denn Referee Kampka nahm den Pfiff zurück.

Zuber hatte den Ball zunächst an die Hüfte, dann an den Arm bekommen. Nach Videobeweis nahm er seine Entscheidung zurück.

Bentaleb gleicht aus

Nach 59 Minuten dann Elfmeter auf der anderen Seite. Oczipka bekam den Ball aus kurzer Distanz an die Hand. Eine strittige Entscheidung, weil auch Hoffenheims Belfodil vorher den Ball an die Hand bekommen hatte. Kramaric wars egal.

Doch es sollte noch einen Elfmeter für Schalke geben. Calgiuri wurde in vollem Lauf gefällt. Bentaleb ließ sich die Chance nicht entgehen. Am Ende blieb es beim 1:1.

„Wir haben zwei Punkte verloren heute“, ärgerte sich Domenico Tedesco trotz des Punktgewinns am Sky-Mikro.

Aufstellungen:

  • Hoffenheim: Baumann – Bicakcic, Vogt, Adams – Kaderabek, Grillitsch, Zuber - Belfodil, Demirbay, Kramaric – Joelinton
  • Schalke: Fährmann – Caligiuri, Sané, Nastasic, Oczipka – Rudy, Schöpf, Serdar - Bentaleb – Burgstaller, Wright

TSG Hoffenheim - FC Schalke 04 1:1

Tore: 1:0 Kramaric (59.), 1:1 Bentaleb (73.)

+++ 1899 Hoffenheim gegen FC Schalke 04 im Livestream: So einfach geht's +++

+++ Das Spiel zum Nachlesen +++

90. Minute: Fährmann nochmal mit einer starken Parade. Dann ist Schluss.

77. Minute: Schalke am Drücker! Bentaleb nimmt ihn Volley aus 16 Metern, Baumann taucht ab und pariert.

1:1! Tor für Schalke!

73. Minute: Wieder Elfmeter! Nach einem minimalen Kontakt fällt Caligiuri. Bentaleb lässt sich die Chance vom Punkt nicht entgehen.

67. Minute: Serdar mit der dicken Chance. Doch sein Schuss wird noch abgefälscht.

1:0 für Hoffenheim!

59. Minute: Kramaric verwandelt

57. Minute: Jetzt gibt es den Elfmeter. Bastian Oczipka bekommt den Ball an den Arm. Wütende Proteste der Schalker, doch im Gegensatz zum Schalker Strafstoß, der nach Videobeweis zurückgenommen wurde, gibt es den Elfmeter.

50. Minute: Beide Teams gehen unverändert in Halbzeit zwei. Schalke um Ball- und Spielkontrolle bemüht.

45. Minute: Pause in Hoffenheim. In einer munteren Partie steht es 0:0.

43. Minute: Er gibt den Elfmeter doch nicht! Der Ball geht erst an Zubers Hüfte, dann an die Hand. Nach Videobeweis entschied der Schiri: Ecke statt Elfer.

42. Minute: Elfmeter für Schalke. Strittige Entscheidung. Zuber grätscht und bekommt den Ball an die Hand.

29. Minute: Auf der Gegenseite ein gefährlichster Standard der Schalker. Weiter 0:0.

27. Minute: Starke Parade von Ralf Fährmann: Erst gegen Demirbay, dann gegen Joelinton rettet die Schalker Nummer eins das Remis.

20. Minute: Bentaleb nimmt mal Tempo auf, sieht Burgstaller, der zieht ab. Aber sein Schuss ist viel zu harmlos, da hätte er vielleicht nochmal für Bentaleb abgelegt.

15. Minute: Schalke ist jetzt besser im Spiel. Kann das Spiel offener halten.

6. Minute: Schon wieder der Schweizer. Diesmal rettet die Latte für Schalke.

3. Minute: Zuber prüft Fährmann. Aber kein Problem für den S04-Keeper.

1. Minute: Der Ball rollt, Schalke in Grün, Hoffenheim in Blau. Sieben Neue im Vergleich zum Lustlos-Auftritt gegen Porto bei Schalke 04.

18.15 Uhr: Die Tedesco-Elf wird gegen die TSG Hoffenheim mächtig Wiedergutmachung bei ihren Fans betreiben müssen. Nach dem peinlichen Auftritt gegen Porto gingen die Anhänger hart mit den Profis ins Gericht. (hier mehr dazu)

Vor dem Spiel sagte Tedesco zu den Pfiffen: „Das haben wir zu akzeptieren, es war nicht ohne Grund. Die Fans haben uns immer unterstützt. Wir haben ein schlechtes Spiel gemacht, zu wenig gemacht“, so Tedesco. „Das ist völlig okay und richtig, dass wir es dann so abkriegen.“

18.08 Uhr: „Wir sind mit der Gesamtleistung von ein, zwei Spielern nicht zufrieden gewesen“, sagte Domenico Tedesco am Sky-Mikro. Deshalb habe er sich für Wright entschlossen: „Der hat da Bock drauf.“

17.46 Uhr: Auf der Bank nehmen dagegen Konoplyanka und Harit Platz. Auch Ersatzkeeper Nübel, McKennie, Mendyl, Stambouli und Naldo sitzen erstmal auf der Bank.

17.36 Uhr: Domenico Tedesco zieht angesichts der Verletzungsprobleme im Angriff einen Joker aus dem Ärmel. Haji Wright beginnt in der Startelf. Der US-Boy traf in der Oberliga in neun Spielen sechsmal. Schon gegen Nürnberg durfte er zwei Minuten Bundesliga-Luft schnuppern, jetzt also startet er von Beginn an.

16.42 Uhr: Eine ganze Reihe von Wiesehen wird es am Samstag in Hoffenheim geben. Schalke-Mittelfeldmann Sebastian Rudy hat eine Hoffenheimer Vergangenheit, genauso wie Mark Uth, der verletzungsbedingt fehlt.

Auch Schalke-Coach Domenico Tedesco arbeitete von 2015 bis 2017 in der Hoffenheimer Jugend.

Auf der Gegenseite kickte Adam Szalai einst in Schalke, Kerem Demirbay spielte in der Schalke-Jugend.

1.12., 14.42 Uhr: Während Schalke trotz Niederlage gegen Porto in der Champions League weitergekommen ist, ist Hoffenheim ausgeschieden. Ein bitterer Moment, wie TSG-Coach Julian Nagelsmann verriet.

+++ Ex-Schalker Choupo-Moting in Paris ausgeraubt: Welchen Wert das Diebesgut hatte, ist einfach nur unglaublich +++

30.11, 23.03 Uhr: Herzlichen Willkommen zu unserem Live-Ticker. Da haben einige Fans des FC Schalke 04 bei der Pressekonferenz der TSG Hoffenheim gleich zwei Mal hinhören müssen. Hat Julian Nagelsmann da etwa einen kleinen Seitenhieb gegen Schalke ausgeteilt?

 
 

EURE FAVORITEN