Höwedes bleibt auch unter Breitenreiter Kapitän auf Schalke

Höre ich richtig? Ja, Benedikt Höwedes soll auch unter Schalkes neuem Coach André Breitenreiter Kapitän der Königsblauen bleiben.
Höre ich richtig? Ja, Benedikt Höwedes soll auch unter Schalkes neuem Coach André Breitenreiter Kapitän der Königsblauen bleiben.
Foto: dpa
Auch der neue Schalker Trainer hält an Benedikt Höwedes als Kapitän fest: "Er lebt Schalke 04." Breitenreiter will die Fannähe weiter fördern.

Gelsenkirchen.. Der neue Schalke-Cheftrainer André Breitenreiter hat Weltmeister Benedikt Höwedes als Kapitän der Mannschaft bestätigt. "Benedikt Höwedes geht voran, er lebt Schalke 04. Er wird der Kapitän dieser Mannschaft bleiben", sagte er im Interview mit der "Sport Bild" (Mittwoch).

Zudem kündigte Breitenreiter wieder mehr Nähe zu den Schalker Anhängern an. "Mein Wunsch ist, dass vom ersten Tag an die Unterstützung unserer Fans da ist. Darum sollen sie auch sehen, wie wir arbeiten", sagte er. "Wir werden die Nähe zu unseren Fans suchen, die sie sich wünschen, um ihr Vertrauen zurückzugewinnen."

Schalke-Coach Breitenreiter will Druck von Draxler nehmen

Dafür nimmt der neue Schalke-Coach auch die Talente Leon Goretzka, Max Meyer und vor allem Julian Draxler in die Pflicht. Für Breitenreiter können diese jungen Spieler "wertvoll für die Mannschaft werden, wenn sie eine hohe Eigenmotivation mitbringen." Im Interview fordert er, dass sie "trotz des Hypes um ihre Person weiter lernwillig bleiben". Als Coach müsse er gerade den jungen Spielern aber auch helfen.

Vor allem den lange verletzten und noch nach seiner Form suchenden Schalker Weltmeister Draxler will der S04-Trainer von Druck befreien, "damit er einfach wieder Spaß hat, Fußball zu spielen." (mit dpa)

EURE FAVORITEN