Dortmund

„H****sohn!“ Schalke-Fan attackiert Polizisten bei Revierderby - Urteil gesprochen

Ein Schalke-Fan wurde wegen einer Attacke gegen einen Polizisten verurteilt.
Ein Schalke-Fan wurde wegen einer Attacke gegen einen Polizisten verurteilt.
Foto: imago

Dortmund. Er beleidigte einen Polizisten beim Revierderby am 29. Oktober 2016 in Dortmund als „Hurensohn“, schlug ihm anschließend auf seinen Helm.

Jetzt wurde ein 29-jähriger Schalke-Fan aus Hattingen rechtskräftig zu 600 Euro Strafe (60 Tagessätze zu je 10 Euro) verurteilt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Hätte ich das gewusst, hätte ich das nicht gemacht“ - was wurde eigentlich aus 1.000 geplanten Stellen bei Amazon in Dortmund?

Mann (25) belästigt Frau (20) im Zug nach Dortmund sexuell - Mutige Männer verhindern schlimmeres

Polizei fesselt maskierte Männer am Dortmunder Hauptbahnhof – das steckt dahinter

-------------------------------------

Ein Urteil, das Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange begrüßt: „Gewalt und Beleidigungen gegen Polizeibeamte, die für unser aller Sicherheit sorgen, sind nicht tolerierbar. Das Urteil ist ein wichtiges Signal für Menschen, die mit Gewalt und Respektlosigkeit den Beamten gegenübertreten.“

Besonders wenn man sich die Statistik vor Augen führt, dass die Zahl der Gewalttaten gegen Polizeibeamte von 372 Taten in 2015 auf 545 Taten in 2017 stieg.

 
 

EURE FAVORITEN