Frau von Ex-Schalke-Star packt aus: „Ich fand das total daneben!“

Ina Aogo, Ehefrau von Ex-Schalke-Star Dennis Aogo, beim dritten About You Award in München.
Ina Aogo, Ehefrau von Ex-Schalke-Star Dennis Aogo, beim dritten About You Award in München.
Foto: imago images

Stuttgart. Vor drei Jahren wurde Ina Aogo (30), Ehefrau von Ex-Schalke-Star Dennis Aogo, bei einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Mafo zur heißesten Spielerfrau der Bundesliga gewählt.

Mittlerweile spielt ihr Göttergatte nicht mehr in Gelsenkirchen, sondern beim VfB Stuttgart. Eine Situation aus der Zeit auf Schalke lässt die 30-jährige Mutter allerdings nicht los. Ihrem Ärger darüber lässt Ina Aogo in ihrem gemeinsamen Podcast mit Mira Zuber (26), Partnerin des ebenfalls beim VfB Stuttgart spielenden Steven Zuber, Luft.

Spielerfrau von Ex-Schalke-Star ärgert sich über blöde Anmache

In „Spielerfrauen on air“ (u.a.bei Spotify) enthüllen Ina Aogo und Mira Zuber, wie sie es an die Seite eines Profi-Fußballers („Erster Platz als zweite Geige“) geschafft haben. Und vor allem: Wie sie ihren Platz verteidigen müssen.

Zwar würden die meisten Fans die Ehe zwischen Fußballern und ihren Spielerfrauen akzeptieren. Doch es gäbe auch Ausnahmen. So packt Ina Aogo eine Geschichte aus einem Urlaub Jahr 2016 in Ibiza aus. Am Pool begegnete kommt es zu einer unliebsamen Begegnung: Eine Verflossene des Ex-Schalke-Stars.

+++ FC Schalke 04: Kaderplaner Reschke – mit diesem Plan löste er hitzige Diskussionen aus +++

Ina Aogo dachte sich erst nichts dabei. Verheiratet und schwanger wie sie war, ging sie nicht davon aus, ihr Revier verteidigen zu müssen. Doch es sollte anders kommen, schildert die Spielerfrau.

------------------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04 macht ersten Transfer perfekt – mit diesem Zugang schwächen sie einen anderen NRW-Bundesligisten empfindlich

Zum Abschied von Huub Stevens: Eine vergessene Szene zeigt die Größe des Jahrhunderttrainers

FC Schalke 04 auf der Suche nach Verstärkungen – wildert S04 für dieses Duo bei der Bundesliga-Konkurrenz?

-------------------------------------

„Das wäre richtig eskaliert“

Plötzlich habe sich die Frau immer peinlicher benommen, angefangen zu tanzen. Doch noch immer sah sie in ihr keine Konkurrenz: „War ja nicht die schönste Frau“, erinnert sie sich.

+++ Sky kündigt große Neuheit an: So kannst du die Bundesliga demnächst sehen +++

Erst später habe sie erfahren, dass die Ex ihres Mannes noch am Pool Kontakt per SMS gesucht habe. „Na, willst du mich nicht grüßen“, hätte sie geschrieben.

Ina Aogo sei froh gewesen, dies erst im Nachhinein erfahren zu haben: „Ich war ja schwanger, und mit den ganzen Hormonen intus. Das wäre richtig eskaliert“, sagt die Spielerfrau des Ex-Schalke Stars. „Ich fand das richtig daneben. Sie wusste ja, dass ich schwanger war“, sagt sie.

Nacktbilder an Fußballstars

Mira Zuber kontert und berichtet von Nacktbildern und Nacktvideos an ihren Mann. Ina Aogo kann es nicht fassen: „Was denken die, was die Männer sagen? 'Boah geil, ich will dich heiraten!'“

„Ich denke, dass nie eine Spielerfrau Spielerfrau geworden ist, weil sie Nacktfotos geschickt hat“, mutmaßt die 26-Jährige. Sie verrät: „Wir zeigen uns halt auch sowas.“ Mehrfach habe sie mit dem Gedanken gespielt, solche Fotos in ihrer Insta-Story zu veröffentlichen. Ob das Warnung genug ist für weitere Werberinnen? (ak)

 
 

EURE FAVORITEN