Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Wie geht es weiter bei Alessandro Schöpf?

Gelsenkirchen. Monatelang musste Alessandro Schöpf verletzungsbedingt pausieren. Jetzt greift der Schalker Flügelflitzer wieder an.

Im Training ackert der Österreicher für seine Rückkehr in den Stammkader. Schon bald will der 23-Jährige seinem Trainer Domenico Tedesco eine weitere Option für die rechte Außenbahn bescheren.

Wie Schöpf seine aktuelle Situation sieht und was er über Tedesco und die Schalker Saison denkt, siehst du oben im Video.

-----------------------------

Mehr Themen:

Burgstaller verrät: Darum wird es für uns so schwierig

Herten verweigert Assauer die Ehrenbürgerschaft

Nur zwei Schalker fahren direkt zur WM

------------------------

Mehr Infos zu Alessandro Schöpf

Schöpf wechselte im Januar 2016 vom 1. FC Nürnberg für 5 Millionen Euro zu Schalke. In der vergangenen Saison war Schöpf ein wichtiger Leistungsträger im Schalker Team, brachte es auf 42 Pflichtspieleinsätze.

Im Mai erlitt er einen Kreuzbandanriss, der ihn monatelang außer Gefecht setzte. Trainer Domenico Tedesco setzte in den bisherigen Saisonspielen auf dem rechten Flügel meist auf Daniel Caligiuri.

(dhe)

EURE FAVORITEN