FC Schalke 04 – Werder Bremen: DIESE Szene erhitzt die Gemüter – so reagiert der Übeltäter

FC Schalke 04 – Werder Bremen: Ozan Kabak zog in der ersten Halbzeit den Unmut der Fans auf sich.
FC Schalke 04 – Werder Bremen: Ozan Kabak zog in der ersten Halbzeit den Unmut der Fans auf sich.
Foto: imago images/Jan Huebner

Im Spiel FC Schalke 04 – Werder Bremen am Samstagabend ist es in der ersten Halbzeit zu einer unschönen Szene gekommen. Was Fußball-Fans da sahen, erhitzte die Gemüter.

Im Mittelpunkt: Der S04-Verteidiger Ozan Kabak. Seine Spuck-Attacke in der Partie FC Schalke 04 – Werder Bremen sorgte für Fassungslosigkeit. Jetzt hat er sich zu Wort gemeldet.

FC Schalke 04 – Werder Bremen: Spuckattacke von Kabak?

Es lief die 27. Minute im Spiel FC Schalke 04 gegen Werder Bremen. Die Gäste führten bereits durch den Treffer von Niclas Füllkrug (22.). Schalke wirkte völlig verunsichert und leistete sich haarsträubende Fehler.

+++ FC Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus? Schneiders Reaktion lässt tief blicken! +++

Ozan Kabak räumte an der Seitenlinie den Bremer Außenverteidiger Ludwig Augustinsson ab. Schiedsrichter Markus Schmidt pfiff Foul, eine Gelbe Karte gab es nicht. Dann spuckte Kabak auf den Boden und traf damit bewusst oder unbewusst seinen Gegenspieler Ludwig Augustinsson.

Absicht oder unbewusst?

Ob da Absicht hinter steckte, lässt sich durch die Fernsehbilder nur schwer ermitteln. Clever war es in jedem Fall nicht. Vom Videoschiedsrichter kam kein Signal an den Unparteiischen Markus Schmidt.

+++ Schalke 04: Ist sich dieser S04-Star mit einem Italien-Klub einig? +++

Im Nachhinein könnte die Szene von der DFL allerdings nochmal überprüft werden. Wird Kabak dabei Absicht unterstellt, droht ihm eine lange Sperre. Der damalige Stuttgarter Santiago Ascacibar war 2019 für eine Spuckattacke ganze sechs Wochen gesperrt worden.

Fans sind außer sich

Die Fans im Netz sind sich jedenfalls außer sich wegen der Aktion von Ozan Kabak. Hier die Reaktionen:

  • „Abartig, Kabak!“
  • „Kabak restliche Saison sperren, bitte. Danke“
  • „Kabak du **** und jetzt erzählt mir nicht das es unbeabsichtigt war! Nachträglich rot“
  • „Kabak spuckt Augstinsson an? Das ist halt Rot.“
  • „Kabak du widerlicher Typ!“
  • „Sollte es Absicht gewesen sein, dass Kabak den Bremer angespuckt hat, hoffe ich, dass er für eine lange Zeit gesperrt wird, eine hohe Geldstrafe bezahlen muss und dann darüber nachdenken kann, wie asozial das ist.“
  • „Kabak spuckt auch noch, langsam sind wa wirklich von allen guten Geistern verlassen oder?“

Matthäus sicher: Absicht!

Sky-Experte Lothar Matthäus war sich bei den TV-Bildern sichern: Ozan Kabak hat das mit Absicht gemacht. Er forderte gleich eine Reaktion von der DFL und auch von Schalke 04. Auch der Sky-Reporter am Spielfeldrand, der die Szene aus nächster Nähe gesehen hat, unterstellte Kabak Absicht.

----------------

Mehr Schalke-News:

----------------

Wagner nimmt Kabak in Schutz

Trainer David Wagner wollte seinem Spieler im Anschluss keine Absicht unterstellen. "Ich kenne Ozan. Er ist nicht der Charakter, der so etwas macht", war sich Wagner sicher und nahm seinen Spieler in Schutz, kündigte aber auch das Gespräch zu suchen.

Das sagt Kabak

Am Abend meldete sich Kabak selbst zu Wort. Auf Twitter bestreitet der Verteidiger eine Absicht: „Ich möchte mich bei Ludwig Augustinsson entschuldigen. Es war keine Absicht, die Sicht von außen täuscht. Ich habe so etwas noch nie gemacht und werde es auch niemals tun, da es einfach unsportlich ist. Dies war sehr unglücklich. In jedem Fall, Entschuldigung an Ludwig.“ (fs)

 
 

EURE FAVORITEN