Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Wer wird Sportdirektor? ER ist plötzlich wieder heißer Kandidat

Clemens Tönnies nahm zur Sportdirektor-Suche bei Schalke 04 Stellung.
Clemens Tönnies nahm zur Sportdirektor-Suche bei Schalke 04 Stellung.
Foto: imago images / Sportfoto Rudel

Gelsenkirchen. Zwei Positionen sind besetzt - David Wagner wird neuer Trainer, Michael Reschke technischer Direktor - so viel steht fest.

Jetzt bleibt nur noch eine offene Frage beim FC Schalke 04. Wer wird Sportdirektor?

FC Schalke 04: Christoph Metzelder wieder heißer Kandidat auf Sportdirektor-Posten

Dazu nahm Schalke-Boss Clemens Tönnies am Sonntag bei „Wontorra - der o2 Fußball-Talk“ Stellung. „Mit Jochen Schneider als Sportvorstand und Michael Reschke als technische Direktor haben wir nun neues Personal in den verantwortlichen Positionen. Es wird noch ein Sportdirektor kommen. Bei diesem lassen wir uns aber noch Zeit", so Tönnies.

Ein Name, der zuletzt heiß beim FC Schalke 04 diskutiert wurde, ist Horst Heldt. „Heldt ist so intensiv in den Medien gespielt worden, weil ich gesagt habe, dass ich mit ihm befreundet bin. Er ist absoluter Fachmann und hat bei uns gut gearbeitet", so Tönnies über den ehemaligen Hannover-Manager.

------------------------------------

• Mehr S04-Themen:

FC Schalke 04 – Clubboss Tönnies schießt schon wieder gegen Heidel: „Hat Domenico Tedesco geschadet“

+++ FC Schalke gibt Neuverpflichtung bekannt - hier alle Details +++

FC Schalke 04 kassiert stattliche Summe, weil Klopp nicht Meister wurde – doch es hätte deutlich mehr sein können

-------------------------------------

Tönnies: „Heldt kein Kandidat“

Heldt sei „kein Kandidat für den Sportdirektorposten“, sagte Tönnies, um im nächsten Satz ein Hintertürchen für Spekulationen offen zu lassen: „Wir haben ihn mit auf dem Zettel, aber er ist nicht der favorisierte Name.“

Da der zwischenzeitlich als Top-Kandidat gehandelte Paderborn-Erfolgsmanager Markus Krösche vor einem Wechsel zu RB Leipzig steht, wird nun wieder Christoph Metzelder heiß gehandelt.

Metzelder wieder heiß gehandelt

Der Ex-Schalker war bereits vor einem Monat mit dem Sportdirektoren-Posten in Verbindung gebracht worden. Einige Schalke-Anhänger hatten sich mit einem Banner beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt deutlich gegen Metzelder ausgesprochen: „Vorstand: Identität zählt bei unserem Verein, Metze ist ein Zeckenschwein“, stand auf dem Plakat in der Nordkurve.

+++ Borussia Dortmund – Schalke im Live-Ticker: U19-Halbfinale – wer setzt sich im Rückspiel durch? +++

In der Folge kühlte das Interesse deutlich ab, auch Metzelder soll nach den Fan-Vorbehalten von einem Schalke-Engagement Abstand genommen haben.

Tönnies: „Glaube, Metzelder würde sehr gut passen“

Doch nach wie vor genießt Metzelder großes Ansehen bei den S04-Bossen. „Ich glaube, dass Christoph Metzelder sehr gut zu uns passen würde. Aber Jochen Schneider sieht das wegen der anderen Verpflichtungen wie der eigenen Firma oder dem TV-Job bei Sky anders“, hatte Tönnies in der letzten Woche zur Personalie gesagt. Metzelder ist neben seiner Experten-Rolle bei Sky Vorsitzender des Regionalliga-Aufsteigers TuS Haltern, Aufsichtsratmitglied bei Drittligist Preußen Münster und betreibt in Partnerschaft eine Marketing-Firma.

Möglicherweise müssen diese Tätigkeiten bald ruhen. Bis zur Mitgliederversammlung am 30. Juni will S04 eine Entscheidung gefällt haben.

 
 

EURE FAVORITEN