Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Wagner spricht Klartext über Stürmer-Torflaute – ist Burgstaller raus?

David Wagner äußerte sich zur Stürmerflaute beim FC Schalke 04.
David Wagner äußerte sich zur Stürmerflaute beim FC Schalke 04.
Foto: imago images/Sven Simon

Gelsenkirchen. Wenn es für den FC Schalke 04 am Dienstagabend im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld geht, ist eins klar: In der Innenverteidigung wird es eine Veränderung geben. Benjamin Stambouli fällt nach einer schweren Verletzung im Derby länger aus.

Ob David Wagner auch auf anderen Positionen tauscht, ist derweil noch unklar. Besonders im Angriff der Schalker könnte Handlungsbedarf bestehen, nachdem Guido Burgstaller und auch Rabbi Matondo gegen Borussia Dortmund mal wieder zahlreiche Chancen ungenutzt ließen.

FC Schalke 04: Wagner mit deutlichen Worten

Der Cheftrainer betonte in Bezug auf die magere Torausbeute der Stürmer: „Natürlich reden wir mit den Jungs darüber, zeigen ihnen Bilder und analysieren das gemeinsam.“

Sein Fokus liegt dabei jedoch nicht nur auf den offensiven Problemen. „Gleichzeitig arbeiten wir auch an unserem Defensivverhalten. Ich bin kein Freund davon, das zu spalten.“ Stürmer Guido Burgstaller ist in dieser Saison noch torlos und auch der junge Rabbi Matondo kann erst einen Treffer vorweisen, eine Veränderung im Sturm ist daher nicht ausgeschlossen.

Muss Schalke auf zwei Positionen wechseln?

Mit welchen Spielern Wagner das knifflige Pokalduell mit dem Tabellenzweiten der zweiten Bundesliga angehen will, verriet er zwar noch nicht. Doch zu zwei Personalien äußerte er sich genauer: Benjamin Stambouli wird bekanntlich länger ausfallen (>> hier alle Infos).

„Wir haben wahnsinnig viel Qualität und sehr gute Alternativen auf allen Positionen. Dementsprechend werden wir auch diese Lücke füllen. Es wird sich in den nächsten Tagen zeigen, wie wir das lösen“, so Wagner. Zur Verfügung stehen Matija Nastasic und Ozan Kabak als Ersatz.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schalke - Dortmund: Ärger auf den Tribünen! DIESE Fahne entfachte riesigen Wirbel

FC Schalke 04: VAR-Wut nach Hazard-Handspiel – DFB äußert sich zu nicht gegebenem Elfmeter

• Top-News des Tages:

ARD: Wegen irrer Thüringen-Wahl – DasErste trifft krasse Entscheidung! Fans wütend

Bei Dortmund: Tödlicher Unfall! Mutter (20) und Sohn (4) tot

-------------------------------------

„Frische ist sicher ein Faktor, der dir ein paar Prozente geben kann. Es gibt Alternativen, die sich aufdrängen“, sagt Wagner und lässt durchblicken, dass gegen Bielefeld rotiert wird.

Das könnte Guido Burgstaller betreffen, der durch seine mangelnden Abschluss-Qualitäten immer mehr Kritiker hat. Bisher wurde der Stammplatz des „Malochers“ im Sturm nicht angetastet. Nach dem Derby könnte sich das geändert haben.

Debüt von Juan Miranda?

Aber auch auf anderen Positionen könnte munter durchgewechselt werden. Bereits vor wenigen Wochen hatte etwa Neuzugang Juan Miranda angekündigt, den Konkurrenzkampf anzuheizen (>> hier alle Infos).

Jedoch ist auch der Einsatz von Suat Serdar gefährdet, der bereits vor dem Derby an einer Adduktorenverletzung laborierte. „Bei ihm wissen wir noch nicht genau, ob es für morgen reicht“, so Wagner.

Die Partie in der Bielefelder „Schüco-Arena“ wird am Dienstagabend um 20.45 Uhr angepfiffen. Es geht um den Einzug ins Achtelfinale. (the)

 
 

EURE FAVORITEN