Gelsenkirchen

FC Schalke 04 vor Pokalkracher gegen VfL Wolfsburg! Tedesco schwärmt: „Das wäre für uns eine Riesengeschichte“

Domenico Tedesco brennt schon förmlich auf das Pokalspiel gegen Wolfsburg.
Domenico Tedesco brennt schon förmlich auf das Pokalspiel gegen Wolfsburg.
Foto: imago/Team 2

Gelsenkirchen. Weil der FC Bayern seiner Konkurrenz in der Bundesliga seit Jahren auf mehrere Meilen davoneilt, ist der DFB-Pokal für die restlichen Bundesligisten die einzige Chance auf einen nationalen Titel.

Der FC Schalke 04 will am Mittwochabend im Pokalviertelfinale gegen den VfL Wolfsburg den nächsten Schritt Richtung Berlin machen. „Das wäre für uns eine Riesengeschichte“, schwärmt Trainer Domenico Tedesco: „Ich brenne, die Jungs brennen. Wir wollen unter die vier besten Teams. Wir könnten eigentlich auch schon in einer halben Stunde anfangen. Wir wären so weit“, so Tedesco augenzwinkernd am Tag vor dem Spiel.

Auch wenn der VfL mal wieder im Abstiegskampf steckt, wird das Pokalspiel für Schalke kein Selbstläufer. „Wolfsburg ist eine stabile Mannschaft mit guten Individualisten“, sagt Tedesco: „Mit der Verpflichtung von Mehmedi ist da nochmal ein Spieler hinzugekommen, der ein Spiel alleine entscheiden kann.“

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Max Meyer: Dem FC Schalke 04 droht doch wohl nicht etwa ein Fall Leon Goretzka 2.0?

FC Schalke 04 sucht Nachfolger für Leon Goretzka! Domenico Tedesco verrät: Er könnte es werden

• Top-News des Tages:

Kommentar: Dem FC Schalke 04 fehlt der Killer-Instinkt - nicht nur gegen Bremen

Fast bei Borussia Dortmund gelandet! Olivier Giroud verrät: Darum habe ich mich gegen den BVB entschieden

-------------------------------------

Tedesco: „Dagegen müssen wir Mittel finden“

Aber nicht nur Mehmedi verfüge über diese Eigenschaft. „Von dieser Qualität haben sie einige Spieler: Maximilian Arnold, Daniel Didavi, Yunus Malli. Da steckt sehr viel Klasse drin.“

In der Bundesligapartie gegen Wolfsburg kam Schalke durch einen Gegentreffer in der 3. Minute der Nachspielzeit nur zu einem 1:1. „Wolfsburg hat es da geschafft, das Zentrum dicht zu machen. Das können sie gut“, sagt Tedesco: „Wir müssen Mittel finden, das Ganze zu umgehen.“

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen