VfB Stuttgart – FC Schalke 04: Nächste Demontage! Deutliche Klatsche beim Aufsteiger

Schalke lag zwischenzeitlich gegen Stuttgart 3:0 zurück.
Schalke lag zwischenzeitlich gegen Stuttgart 3:0 zurück.
Foto: IMAGO / RHR-Foto

Der FC Schalke 04 steht weiter mit dem Rücken zur Wand. Nach der Derby-Niederlage gegen den BVB bleiben dem Club nur noch elf Spieltage im Kampf um den Klassenerhalt.

Am 23. Spieltag in der Fußball-Bundesliga ist die nächste Begegnung, in der es um alles geht, die Partie FC Schalke 04 - VfB Stuttgart.

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart: S04 mit dem Rücken an der Wand!

Wir berichten im Live-Ticker über das Duell zwischen S04 und VfB. Hier bekommst du alle Infos, die du brauchst!

--------------------

Aufstellungen:

  • Schalke: Langer - Becker, Mustafi, Thiaw, Kolasinac - Stambouli, Mascarell - William, Serdar, Harit - Hoppe
  • Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Endo, Sosa, Mangala, Wamangituka, Förster, Castro - Kalajdzic

--------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 5:1 (3:1)

Tore: 1:0 Endo (10.), 2:0 Endo (26.), 3:0 Kalajdzic (34.), 3:1 Kolasinac (40.), 4:1 Klement (88.), 5:1 Didavi (90.+2)

--------------------

90.+3: Feierabend in Stuttgart!

Es ist die nächste krasse Blamage für S04 und der nächste noch tiefere Tiefpunkt. Das Ergebnis ist amtlich: S04 verliert 5:1 gegen den Aufsteiger aus Stuttgart.

90.+2: TOR für Stuttgart!

Didavi macht die Blamage perfekt. Fünf Gegentore für S04.

88.: TOR für Stuttgart!

Die definitive Entscheidung! Klement macht's.

82.: Wieder kann Kobel die Zwei-Tore-Führung für Stuttgart festhalten. Schöpf aus der Distanz und Serdar mit einem Flachschuss vergeben knapp. Schalke drückt, braucht aber immer noch mindestens zwei Tore!

77.: Schalke nimmt in dieser Saison auch wirklich jeden Rückschlag mit. Jetzt sitzt nicht mal der Schuss aus elf Metern, der den Gästen möglicherweise ein Comeback hätte bescheren können. Trotzdem scheint die Mannschaft den Glauben in diesem Spiel noch nicht aufgegeben zu haben.

72.: Elfmeter verschossen!

Heftiger Nackenschlag für S04! Bentaleb übernimmt die Verantwortung und scheitert an Kobel.

71.: Elfmeter für Schalke!

Kempf trifft Harit am Fuß. Es ist nur eine leichte Berührung, aber die genügt Winkmann zum Pfiff. Der VAR meldet sich nicht.

68.: Schalker Lebenszeichen in Person von Suat Serdar. Der Mittelfeldmann setzt sich auf Außen stark durch und muss mangels Anspielstationen aus spitzem Winkel selbst abschließen. Kobel entschärft zur Ecke, die nichts einbringt.

62.: Auch Stuttgart wechselt doppelt. Mittlerweile haben sich das Spiel und auch die Gäste etwas beruhigt. Die so dringend benötigten Torraumszenen kann Blau-Weiß aber noch nicht verzeichnen. Immerhin: Auch Stuttgart tut sich mittlerweile im letzten Drittel schwer.

55.: Stuttgart bestimmt weitestgehend das Spielgeschehen in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs. Schalke reagiert mit einem Doppelwechsel: Bentaleb und Schöpf ersetzen William und Mascarell.

46.: Weiter geht es in Stuttgart. Schalke braucht wieder einmal ein Wunder. Die Vorzeichen deuten aber auf eine erneute Klatsche hin. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

45.+1: Halbzeit!

Trotz des Treffers kurz vor der Pause erscheint eine Schalker Aufholjagd absolut unwahrscheinlich. Wieder kassierte S04 zwei Treffer direkt nach einer Ecke, zerfiel zwischenzeitlich komplett. Eine irre erste Halbzeit, die den Klassenerhalt erneut wie eine Utopie erscheinen lässt.

40.: TOOOOR für Schalke!

Aus dem Nichts kann Schalke treffen! Kolasinac bringt S04 auf die Anzeigetafel. Unordnung in der Stuttgart-Verteidigung ermöglicht dem Linksverteidiger den Flachschuss in die rechte Ecke.

37.: Schalke zerfällt hier regelrecht in alle Einzelteile, ist nur noch in der Rückwärtsbewegung. Eine unfassbare erste Hälfte gegen den Aufsteiger aus Stuttgart, der jetzt immer mehr Spaß am Spiel findet.

34.: TOR für Stuttgart!

Langer kann nur noch hinterherschauen. Das ist desaströs, was Schalke jetzt nur noch abliefert. In Folge einer Ecke kommt die erneute Flanke auf Kalajdzic, der den Ball perfekt in die Ecke platziert.

27.: Der Treffer wird auf eine mögliche Abseitsposition überprüft. Aber der Treffer zählt! Der Doppelpack bedeutet die beiden ersten Bundesliga-Treffer für Stuttgarts Endo.

26.: TOR für Stuttgart!

Es ist nicht zu fassen. Wieder Ecke, wieder Endo, wieder komplett freistehend. Nur, dass die Ecke diesmal von der linken Seite kommt.

22.: Die Anfangsphase zeigt eine überraschende Schwachstelle in der Schalker Defensive: Kolasinac bekommt Wamangituka überhaupt nicht in den Griff. Immer wieder brechen die Stuttgarter an dieser Stelle durch die Schalker Hintermannschaft.

18.: Strittige Szene im Schalker Strafraum: Wamangituka kommt im Duell mit Thiaw zu Fall. Über die Außenmikrofone ist aus Schalker Reihen deutlich zu hören: "Du springst doch schon eine halbe Stunde vorher." Der VAR bewertet die Szene wie Schiedsrichter Winkmann: Kein Foul. Es gibt lautstarken Protest der VfB-Spieler.

14.: Und wieder herrscht eine völlige Unordnung in der Schalker Rückwärtsbewegung. Serdar verliert den Ball leichtfertig im Mittelfeld. Stuttgart kann im Schalker Strafraum kombinieren. Die Defensivreihe der Königsblauen ist immer einen Schritt zu spät.

10.: TOR für Stuttgart!

Und es passiert wieder nach einer Ecke! Schalke kriegt die gegnerischen Standards einfach nicht in den Griff. Niemand deckt Endo, der einfach nur den Fuß hinhalten muss.

5.: Riesenchance für S04! Becker kombiniert auf der rechten Seite sehr schön mit William und macht dann ordentlich Meter. Seine hervorragende Flanke findet Amine Harit in der Mitte, der sich den Ball noch einmal zurechtlegt und aus wenigen Metern ungestört abschließen kann - zu zentral. Das hätte die frühe Führung für S04 sein können!

3.: Was wohl auch nur wenige gedacht hätten: Der Untergrund kann noch schlechter sein als der in der Veltins Arena über weite Strecken der Saison. Der Rasen in der Mercedes-Benz-Arena ist auf der linken Schalker Außenbahn arg ramponiert.

1. Minute: Anpfiff in Stuttgart! Wie präsentiert sich der S04 nach dem Chaos, das gestern Abend seinen Weg an die Öffentlichkeit gefunden hat?

--------------------

15.20 Uhr: Christian Gross zeigt sich bei "Sky" nach den Gerüchten um eine Spielerrevolte enttäuscht. "Ich habe gelernt, dass Direktheit das beste Mittel ist", so der Cheftrainer. Er wisse es nicht sicher, ob sich Spieler tatsächlich bei Jochen Schneider über ihn beschwert hätten, pochte aber darauf, Kritik generell lieber im direkten Gespräch zu besprechen.

14.42 Uhr: Von Jochen Schneider wird es heute aller Voraussicht nach kein Statement mehr zum S04-Chaos geben. Laut "Sky" steht der Vorstand weder vor noch nach dem Spiel für Interviews zur Verfügung.

14.36 Uhr: Und so spielen die Gastgeber aus Stuttgart:

  • Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Endo, Sosa, Mangala, Wamangituka, Förster, Castro - Kalajdzic

14.34 Uhr: Endspiel für den Chefcoach? So stellt Christian Gross seine Mannschaft nach den Gerüchten um eine Spielerevolte auf:

  • Schalke: Langer - Becker, Mustafi, Thiaw, Kolasinac - Stambouli, Mascarell - William, Serdar, Harit - Hoppe

Mit dabei sind also auch Mustafi und Kolasinac, die laut eines „Bild“-Berichts zu den Spielern gehörten, die wegen ihrer Unzufriedenheit mit Gross bei Jochen Schneider vorgesprochen haben sollen.

13.12 Uhr: Eine normale Vorbereitung auf das heutige Spiel scheint angesichts der Meldungen dennoch nicht gegeben. Dabei wären Punkte für die Knappen unfassbar wichtig. Neun Punkte hat Schalke in 22 Spielen erst geholt, der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt ebenfalls neun Zähler.

11.31 Uhr: Schalke 04 hat zu den Gerüchten rund um Christian Gross reagiert. Von einer „Revolte“ will man bei den Knappen nichts wissen. „Wir dementieren die Berichterstattung. Dass es speziell nach der Derby-Niederlage Frust gab, ist doch völlig klar. Dass dazu auch offene Gespräche und eine Aufarbeitung der aktuellen Situation gehören - daraus machen wir gar keinen Hehl. So etwas wie eine “Revolte' oder 'Revolution' hat es jedoch nicht gegeben“, ließ der Klub auf Anfrage des „Sport-Informations-Dienst“ wissen.

Samstag, 27. Februar, 09.11 Uhr: Der Spieltag beginnt mit den nächsten schlechten Nachrichten auf Schalke. Wie mehrere Medien, darunter „WAZ“, „Sky“ und „Sport 1“ berichten soll es hinter den Kulissen mal wieder ordentlich knallen. So hätten nach der Derby-Pleite einige Spieler die Entlassung von Trainer Christian Gross gefordert.

Demnach kritisierten sie unter anderem die Trainingsgestaltung sowie die taktische Ausrichtung der Mannschaft. Jochen Schneider soll die Absetzung des vierten Trainers in dieser Saison allerdings abgelehnt haben. Wie werden sich diese Nachrichten auf die Partie am heutigen Nachmittag auswirken?

19.25 Uhr: „Ich möchte keine Entschuldigungen suchen“, erklärte Schalke-Trainer Chrsitian Gross auf der PK. „Wir haben zuletzt zu viele individuelle Fehler gemacht. Das darf uns nicht passieren. Mit mehr Kompaktheit und noch größerer Entschlossenheit können wir unser Ziel, den Klassenerhalt, weiterhin erreichen. Die Spieler wissen genau, worum es geht. Schalke ist für viele Menschen in Gelsenkirchen und Umgebung der Lebensinhalt.“

13.42 Uhr: Wie Trainer Christian Gross auf der PK vor dem Spiel erklärte sei noch nicht sicher, ob Nassim Boujellab wirklich ausfällt. Positive Nachrichten verkündete er ebenfalls. Weltmeister Shkodran Mustafi kann spielen, nachdem er das Derby gegen den BVB verpasst hatte. Klaas Jan Huntelaar fällt weiter aus.

11.45 Uhr: Wirbel gab es am Donnerstagabend und Freitagmorgen schon kurz um Nassim Boujellab. Auf Youtube kursierte ein Video, das die nächste große Schalke-Diskussion vermuten ließ. Doch der Club konnte rechtzeitig reagieren und die Sache aufklären. Hier die ganze Geschichte.

10.26 Uhr: Schalke hat weiterhin mit enormem Verletzungspech zu kämpfen. Fraglich, ob es Huntelaar und Bentaleb überhaupt in den Kader schaffen. Es wackeln die Einsätze von Mustafi, Kolasinac, Hoppe und William. Am Donnerstag wurde außerdem bekannt, dass Nassim Boujellab vorerst ausfallen wird. Er hat sich im Training am Mittwoch Bänderverletzungen in Sprunggelenk (Syndesmose) und Knie (Innenband) zugezogen. Er steht daher vorerst nicht zur Verfügung.

--------------------------------------

Mehr Schalke-Themen:

Freitag, 26. Februar, 9.50 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zum Liveticker für das nächste wichtige Schalke-Spiel in dieser Saison. Es wartet der Aufsteiger aus Stuttgart.