Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Verletzungs-Schock! ER fällt vorerst aus

David Wagner, Trainer des FC Schalke 04, muss einen weiteren Ausfall verkraften.
David Wagner, Trainer des FC Schalke 04, muss einen weiteren Ausfall verkraften.
Foto: imago images / Team 2

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 muss den nächsten personellen Rückschlag verkraften. Nachdem es die Königsblauen in der Defensive böse erwischt hat, hat sich nun auch eine Offensivkraft verletzt.

Alessandro Schöpf musste bereits sein Länderspiel-Comeback absagen – nun ist klar: Der Österreicher fehlt dem FC Schalke 04 länger als gedacht.

FC Schalke 04: Alessandro Schöpf fällt mit Muskelfaserriss aus

Die Muskelblessur, die Alessandro Schöpf sich im Oberschenkel zugezogen hat, hat sich als Muskelfaserriss herausgestellt. das berichtet „Bild{-Reporter Marc Siekmann via Twitter.

Ein Einsatz am Samstag (15.30 Uhr) bei Werder Bremen ist damit ausgeschlossen.

Noch mindestens eine Woche wird der Schalke-Allrounder an der Muskelverletzung laborieren. Ob er für das Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin wieder einsatzbereit ist, ist noch nicht sicher.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Mario Götze vor Abschied beim BVB? Das ist der aktuelle Stand

Deutschland – Nordirland: 6:1! Gnabry und Goretzka drehen das Spiel nach dem frühen DFB-Schock

• Top-News des Tages:

Lotto: Mann gewinnt 10 Millionen - unglaublich, als was er jetzt arbeitet

Hochzeit: Braut sagt ihre Hochzeit ab – der Grund ist einfach nur schrecklich

-------------------------------------

Damit fehlt David Wagner ein weiteres Puzzlestück bei seinen Überlegungen für die Startelf in Bremen.

Matija Nastasic zurückm im Training

Immerhin: Nach den schweren Verletzungen von Benjamin Stambouli (Fußbruch) und Salif Sané (Knieverletzung) ist Innenverteidiger Matija Nastasic zurück im Training – die Problemzone Abwehr entspannt sich ein wenig.

++ Schalke-News, Exklusivthemen und Interviews direkt in dein Postfach: HIER kannst du den neuen Schalke-Newsletter der WAZ abonnieren ++

Dem Serben dürfte, wenn er sich für das Bremen-Spiel fit meldet, der Platz im Abwehrzentrum neben Ozan Kabak sicher sein. Dort hatte zuletzt Weston McKennie ausgeholfen, weil kein Innenverteidiger mehr übrig war.

 
 

EURE FAVORITEN