Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Fans geschockt! Schwere Vorwürfe gegen S04-Legende: „So hab ich den nicht eingeschätzt!“

„Trompeten-Willy“ ist ein echter Kultfan des FC Schalke 04.
„Trompeten-Willy“ ist ein echter Kultfan des FC Schalke 04.
Foto: imago/Norbert Schmidt

Gelsenkirchen. Wenn während eines Spiels des FC Schalke 04 die Fanfare erklingt, weiß jeder Königsblaue: Trompeten-Willy ist wieder am Start. Er zählt zu den absoluten Kult-Fans.

Willy und seine Trompete sind bei vielen Fans des FC Schalke 04 sehr beliebt – umso größer waren die Irritationen, als die Schalker Fan-Initiative nun heftige Vorwürfe gegen den Kultfan erhob.

FC Schalke 04: „Trompeten-Willy“ bewarb Mahnwache von „Die Rechte“

„Wir sind entsetzt: Schalker ‚Trompeten-Willy‘ bewirbt mit Facebook-Veranstaltungsseite die in GE von der Fascho-Partei „Die Rechte“ unterstützte „Mahnwache“ unter dem Motto „Fridays gegen Altersarmut“. Wir rufen zum Gegenprotest auf“, schreibt die Fan-Initiative auf Twitter.

„Fridays gegen Altersarmut“ ist eine Reihe von Mahnwachen, die sich dem Problem der wachsenden Altersarmut in Deutschland gewidmet hat. Das Problem: Die Veranstaltungen wurden massiv von Rechts unterwandert, wie viele einschlägige Mitglieder-Profile der 300.000 Nutzer starken Facebook-Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“ belegt.

„Trompeten-Willy“ wollte eine Mahnwache in Gelsenkirchen organisieren

Tatsächlich hatte der als „Trompeten-Willy“ bekannte Wilhelm P. in der Facebook-Gruppe „Fridys gegen Altersarmut“ eine Mahnwache beworben. Nach eigenen Angaben habe er versucht diese Veranstaltung zu organisieren. Als die rechtsradikale Partei „Die Rechte“ das Event beworben habe, habe er sein Posting entfernt, „weil ich mich mit so einer Partei nicht identifizieren kann und werde“, stellt Trompeten-Willy gegenüber DER WESTEN klar.

Doch da waren bereits zahlreiche User im Netz aufmerksam geworden. Unter dem Tweet der Fan-Initiative sammelten sich schnell entsetzte Kommentare. Viele Fans, die Trompeten-Willy nur von seiner beliebten Fanfare kennen, zeigten sich zutiefst irritiert.

Einige Reaktionen:

  • „Watt is denn in Willi gefahren? Ist der wahnsinnig? Das enttäuscht mich jetzt aber brutalst! So hab ich den nicht eingeschätzt!“
  • „Ich wusste nicht wie der drauf ist.“
  • „Unfaßbar! Sofort ausschließen! Wir wollen keine Nazis im Umfeld des Vereins!“

Doch nicht nur schockierte Fans des FC Schalke 04 reagierten auf den heftigen Vorwurf – auch der Betroffene meldete sich bei Facebook zu Wort.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Heftiger Zoff wegen Erling Haaland – „Ein Verbrechen!"

Michael Schumacher: Endlich gute Nachrichten! Nun ist klar, dass ...

• Top-News des Tages:

Thermomix: Kunde holt Mixmesser aus Spülmaschine – und kann nicht glauben, was er sieht

Bares für Rares: „Besonderes“ Stück angeboten – Händlerin geschockt – „Ich bin da raus!“

-------------------------------------

„Wieder einmal wird das, was ich mache und möchte, von manchen Menschen falsch dargestellt und verdreht! Ich wollte für ‚Fridays gegen Altersarmut‘ eine Mahnwache machen. Weil die Partei ‚Die Rechte‘ und die AfD das auf ihren Seiten beworben hat und sich das leider zunutze machen um ihre Partei zu bewerben, wurde ich mal wieder in die selbe Ecke gedrückt“, erklärt der 58-Jährige.

++ Schalke-News, Exklusivthemen und Interviews direkt in dein Postfach: HIER kannst du den neuen Schalke-Newsletter der WAZ abonnieren ++

Wilhelm P. stellt klar: „Ich bin nicht rechts“

„Nach meinem Kenntnisstand ist die Gruppierung ‚Fridays gegen Altersarmut‘ parteilos. Ich bin NICHT RECHTS!“, stellt Wilhelm P. klar.

Am Samstag fiebert der FC Schalke dem Topspiel gegen den FC Bayern München entgegen. Alle Infos findest du in unserem Live-Ticker -> HIER!

 
 

EURE FAVORITEN